VG-Wort Pixel

NBA Dallas verliert - 27 Punkte von Nowitzki zu wenig


Erster Dämpfer für Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks: Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in der NBA kassierten die Texaner nach eklatanten Schwächen im Angriffsspiel mit 90:91 gegen die Memphis Grizzlies im zweiten Heimspiel die erste Pleite.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben ihr zweites Saisonspiel in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA in letzter Minute unglücklich verloren. Zwei Tage nach dem 101:86-Heimerfolg gegen die Charlotte Bobcats mussten sich die Texaner am Freitag (Ortszeit) den Memphis Grizzlies mit 90:91 geschlagen geben. Wie zum Auftakt war der deutsche Nationalspieler Nowitzki mit 27 Punkten und 7 Rebounds der überragende Mann auf dem Parkett.

Doch auch der Würzburger konnte die erste Niederlage nicht verhindern. Die Mavericks verschenkten den zweiten Heimsieg durch eine schwache zweite Halbzeit (40:50) - im Schlussviertel (15:22) hatten die Gäste die besseren Nerven. Gut eine Minute vor dem Ende erzielte Nowitzki das 90:89 für die Gastgeber - dann entschieden zwei Freiwürfe der Grizzlies die Partie: Mike Conley glich 47,1 Sekunden vor Ultimo aus, Marc Gasol machte den ersten Saisonsieg für Memphis 6,7 Sekunden vor dem Ende perfekt. Rudy Gay war mit 21 Punkten bester Grizzlie.

Für Superstar Nowitzki ging im American Airlines Center zugleich eine bemerkenswerte Serie zu Ende: Seit dem 29. März hatte der Deutsche 82 Freiwürfe in Folge verwandelt, diesmal verfehlte er den Korb im zweiten Viertel. Der NBA-Rekord - 97 Freiwürfe - von Michael Williams (Minnesota) hält nun schon seit 17 Jahren.

DPA/kbe


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker