HOME

NBA: Pleite für Nowitzki

Die Dallas Mavericks bleiben auf Schlingerkurs: Dirk Nowitzki und sein Team haben mit einer klaren Niederlage bei den San Antonio Spurs wieder Boden im Kampf um einen Playoff-Platz eingebüßt. Ohne den Deutschen in Topform läuft es bei den "Mavs" nicht rund.

Ohne einen Dirk Nowitzki in Topform sind die Dallas Mavericks in der NBA nach wie vor nur ein Wackel-Kandidat für die Playoffs. Der Würzburger steckt seit dem Allstar-Game vor zehn Tagen in der Krise und hat in den vergangenen drei Partien im Schnitt nur noch 11,7 Punkte bei einer Wurfquote von 32,6 Prozent erzielt - zu wenig, um die "Mavs" im spannenden Rennen um die begehrten Ränge für die K.o.-Runde entscheidend voranzubringen. Auch im Prestigeduell bei den San Antonio Spurs am Dienstag (Ortszeit) lief der Würzburger seiner Form hinterher und kam am Ende lediglich auf 14 Zähler. Die Folge: Dallas verlor mit 76:93 und belegt in der Western Conference nur noch Rang acht.

"Es war eine beschämende Leistung", sagte Nowitzki. Bei den Spurs fehlten mit den verletzten Tim Duncan (Knie) und Manu Ginobili (Knöchel) zwei der wichtigsten Spieler. Dennoch konnten Nowitzki und Co. daraus kein Kapital schlagen und hatten nie eine Chance. "Es ist ein Geschenk, das Tim Duncan nicht gespielt hat, doch wir haben es nicht angenommen", schimpfte Nowitzki. Sein Trainer Rick Carlisle war ebenfalls bedient. "Ich möchte gar nicht daran denken, was passiert wäre, wenn Tim und Manu gespielt hätten", sagte der "Mavs"-Coach.

Bei San Antonio, das hinter den Los Angeles Lakers das zweitbeste Team im Westen bleibt, überragte Tony Parker mit 37 Punkten. "Es ist nicht so, dass ich jetzt jedes Spiel ohne Tim und Manu spielen will, aber heute konnte ich zeigen, was ich kann", sagte Parker nach der Partie. Nowitzki, der von den Spurs immer wieder gedoppelt und so praktisch aus dem Spiel genommen wurde, kritisierte: "Wir haben Tony nicht aggressiv genug verteidigt. Er konnte machen, was er wollte." Bei Dallas wussten lediglich Josh Howard (19) und J. J. Barea (14) zu überzeugen. Doch ohne einen treffsicheren Nowitzki konnten auch sie nicht verhindern, dass die "Mavs" nur 34 Prozent aus dem Feld trafen und erstemals in dieser Saison unter 80 Punkten blieben.

DPA / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(