HOME

Schwimm-WM: Biedermann holt Gold

Befreiungsschlag für Paul Biedermann: Der deutsche Schwimmer hat nach zwei vergeblichen Versuchen bei der Kurzbahn-WM in Dubai endlich die ersehnte Medaille gewonnen. Über 400 Meter Freistil gewann der Weltrekordler Gold in Weltjahresbestzeit.

Weltrekordler Paul Biedermann hat bei seinem dritten Start bei der Kurzbahn-WM in Dubai Gold gewonnen und den deutschen Schwimmern die erste Medaille der Titelkämpfe beschert. Der 24 Jahre alte Europameister aus Halle/Saale siegte am Freitag über 400 Meter Freistil in 3:37,06 Minuten und verbesserte damit die eigene Weltjahresbestzeit von 3:39,51 deutlich. Er siegte vor dem Russen Nikita Lobinzew, der 3:37,84 Minuten benötigte. Dritter wurde 1500-Meter-Olympiasieger Oussama Mellouli aus Tunesien, der das Feld lange angeführt hatte. Zuvor hatte Biedermann Rang vier mit der 4 mal 200-Meter-Freistilstaffel und Platz fünf über 200 Meter Freistil belegt.

Mit kluger Renneinteilung und dank seines wie gewohnt starken Schlussspurts setzte sich Biedermann am Ende eindeutig durch. "Nach dem Vorlauf war ich so kaputt, da war mir alles egal. Dass ich das noch geschafft habe, unglaublich. Keiner hat mehr mit mir gerechnet auf der Außenbahn. Da konnte ich einfach mein Rennen schwimmen", sagte Biedermann, der es im Vorlauf spannend gemacht hatte. Nur knapp hatte der Weltrekordler mit der dort achtbesten Zeit den Endlauf erreicht. "Das war null Taktik, ich war richtig kaputt und schwer enttäuscht von meinem Rennen. Aber die Mannschaft und mein Trainer haben mich wieder aufgebaut", sagte er.

Deibler verfehlt knapp Bronze


Marco Koch verfehlte zuvor die erhoffte erste Medaille. Der 20-Jährige aus Darmstadt schlug über 200 Meter Brust als Vierter an. Koch lag in 2:05,15 Minuten klar hinter dem siegreichen Noaya Tomita.

Steffen Deibler verpasste einen Podestplatz. Im Freistilsprint über 50 Meter schlug er als Vierter an. Der Hamburger schwamm 20,97 Sekunden, 9/100 Sekunden fehlten auf Bronze. Weltmeister wurde Olympiasieger Cesar Cielho Filho aus Brasilien in 20,51 Sekunden. Der Südamerikaner hat damit seit 2008 alle möglichen Titel gewonnen. Rang zwei ging an den Franzosen Frederick Bousquet. Josh Schneider aus den USA wurde Dritter. Der Japaner gewann in 2:03,20 vor dem Ungarn Daniel Gyurta.

DPA/tis / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(