HOME

Tennis: Schüttler erreicht dritte Runde der Australian Open

Rainer Schüttler geht als einziger Deutscher in eine weitere Runde der Herren-Konkurrenz des Turniers. Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem Lokalmatador Lleyton Hewitt und dem Brasilianer Gustavo Kuerten bleibt aus.

Rainer Schüttler steht als einziger Deutscher in der dritten Runde der Herren-Konkurrenz bei den Australian Open. Der Tennisprofi aus Bad Homburg setzte sich 6:3, 7:5, 6:4 gegen den ehemaligen niederländischen Wimbledonsieger Richard Krajicek durch und trifft nun auf Vorjahresfinalist Marat Safin aus Russland. Schon in beiden vergangenen Jahren war Schüttler in Melbourne unter die letzten 32 eingezogen. Dagegen war der Essener Lars Burgsmüller ohne Chance beim 3:6, 0:6, 3:6 gegen den Schweizer Roger Federer. Bei den Damen waren schon am Mittwoch Marlene Weingärtner und Anca Barna weiter gekommen.

Kuerten verlor am Donnerstag

Nicht mehr möglich ist das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem topgesetzten Lokalmatador Lleyton Hewitt und dem Brasilianer Gustavo Kuerten. Der ehemalige Weltranglisten-Erste verlor am Donnerstag gegen den Tschechen Radek Stepanek nach fast vier Stunden 7:5, 3:6, 5:7, 6:4, 3:6. Kuerten hat in Melbourne bisher noch nie die zweite Runde überstanden.

Safin siegte zuvor ungefährdet 6:3, 4:6, 6:4, 6:1 gegen den Spanier Albert Montanes. Noch weniger Probleme hatte die topgesetzte Amerikanerin Serena Williams. Die Siegerin der vergangenen drei Grand-Slam-Turniere gewann nach ihrem mühsamen Auftakterfolg diesmal glatt mit 6:4, 6:0 gegen die Belgierin Els Callens. Mitfavoritin Kim Clijsters aus Belgien erteilte der Ungarin Petra Mandula mit 6:0, 6:0 sogar die Tennis-Höchststrafe.

Wissenscommunity