HOME

Top-Verdiener im Sport: Tiger Woods knackt die Milliarde

Als erster Sportler überhaupt soll Golf-Superstar Tiger Woods laut "Forbes"-Magazine die Eine-Milliarde-Dollar-Schallmauer durchbrochen haben. Damit führt Woods die Geldrangliste souverän an. Dritter Sportler im Bunde der Mega-Verdiener ist ein Deutscher.

Tiger Woods ist einer Studie des Wirtschaftsmagazins "Forbes" zufolge der erste Sportler der Welt, der mehr als eine Milliarde Dollar verdient hat. Wie das Magazin berichtet, habe der US-amerikanische Golf-Superstar die Schallmauer am vergangenen Wochenende bei der Tour Championship in Atlanta durchbrochen. Für den zweiten Platz hinter seinem Landsmann Phil Mickelson kassierte der 33-Jährige 810.000 Dollar. Viel wichtiger war aber die Tatsache, dass Woods sich damit zum zweiten Mal in seiner Karriere den Gesamtsieg im FedEx-Cup sicherte, für den er mit zehn Millionen Dollar belohnt wurde.

Laut "Forbes" hat Woods seit seinem ersten Auftritt als Golf-Profi auf der PGA-Tour 1996 insgesamt 895 Millionen Dollar an Preis- und Antrittsgeldern verdient. Weitere 105 Millionen Dollar habe der Ausnahmesportler durch Werbung eingenommen.

Auch Jordan bald Milliardär

Auf dem zweiten Platz der Rangliste folgt Michael Jordan. Der frühere Basketball-Star der Chicago Bulls hat demnach seit seinem Einstieg in die nordamerikanische Profi-Liga NBA rund 800 Millionen Dollar verdient. 2003 beendete Jordan seine Karriere, er kassiert aber immer noch geschätzte 45 Millionen Dollar jährlich als Werbepartner des Sportartikelriesen Nike. Forbes rechnet damit, dass "MJ" in etwa vier oder fünf Jahren die Milliarden-Dollar-Grenze knacken wird.

Dritter Sportler im Bunde der Mega-Verdiener ist Michael Schumacher. "Forbes" schätzt das Einkommen des deutschen Formel-1-Helden auf rund 700 Millionen Dollar.

joe/DPA / DPA

Wissenscommunity