HOME

Weltjahresbestzeit über 200 Meter: Usain Bolt läuft allen Zweifeln davon

Beeindruckende Antwort auf seine Niederlage in Rom: Olympiasieger und Weltrekordler Usain Bolt hat in Oslo über 200 Meter seine Extraklasse gezeigt. Seine 19,79 Sekunden bedeuteten Weltjahresbestzeit.

Sprintstar Usain Bolt hat beim Diamond-League-Meeting in Oslo eine Weltjahresbestzeit über 200 Meter aufgestellt. Eine Woche nach seiner Niederlage in Rom siegte der Weltrekordhalter und Olympiasieger aus Jamaika diesmal bei nasskaltem Wetter mit dem Meetingrekord von 19,79 Sekunden vor Jaysuma Saidy Ndure aus Norwegen (20,36). Europameister Churandy Martina aus den Niederlanden wurde nach einem Fehlstart disqualifiziert.

Für Bolt war es das erste 200-Meter-Rennen in dieser Saison. In Rom hatte er über 100 Meter gegen Justin Gatlin (USA) verloren. Bei der WM im August in Moskau will der 26-Jährige wie bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille über beide Strecken holen.

Einfahrt im Formel-1-Rennwagen

"Ich habe mein Bestes gegeben. Schneller konnte ich heute nicht laufen", sagte Bolt, der unter dem Jubel der Zuschauer schon vor seinem Rennen mit einem Formel-1-Wagen durch das "Bislett Stadion" fuhr. "Ich friere sehr", meinte der 26-Jährige nach seinem Sieg. "Jetzt werde ich zu den jamaikanischen Meisterschaften nach Hause fliegen und danach hoffentlich noch schneller nach Europa zurückkommen."

dho/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity