VG-Wort Pixel

"Manager Magazin" Milliardärs-Ranking: Lidl-Gründer Dieter Schwarz ist der reichste Deutsche

Lidl-Gründer Dieter Schwarz führt die Bestenliste der Superreichen Deutschlands an
Dieter Schwarz führt die Liste der Superreichen Deutschlands an. Aktuelle öffentliche Fotos des Lidl-Gründers gibt es nicht, deshalb muss das Lidl-Logo hier als Symbolbild herhalten.
© William Barton/Shutterstock.com
Nach der Coronakrise hat sich das Ranking der reichsten Deutschen verschoben. Lidl-Gründer Dieter Schwarz ist auf Platz eins vorgerückt.

Im Ranking der reichsten Deutschen gibt es einen Stabwechsel: Lidl-Gründer Dieter Schwarz (83) ist auf Platz eins der Liste gerückt, die das "Manager Magazin" alljährlich herausbringt. Die Rangliste umfasst die 500 reichsten Deutschen. Schwarz führt das Milliardärs-Ranking mit einem geschätzten Vermögen von 36 Milliarden Euro an.

Er löst die BMW-Großaktionäre Susanne Klatten (60) und Stefan Quandt (56) als Spitzenreiter ab, wie das "Manager Magazin" aktuell berichtet. Sie kommen auf ein geschätztes Vermögen von 33,3 Milliarden Euro und landen damit auf Rang drei – hinter der Familie Reimann, die über die JAB Holding Anteile an mehreren Herstellern von Konsumgütern hält und aktuell auf ein geschätztes Vermögen von 34 Milliarden Euro kommt.

Dieter Schwarz und die anderen Milliardäre: Die Top Ten der reichsten Deutschen im Überblick

Die Liste des "Manager Magazins" basiert auf Schätzungen. Aktienbewertungen fließen hier ebenso ein wie Recherchen in Registern oder Gespräche mit den Gelisteten. Nach den neuen Drittplatzierten Klatten und Quandt landet die Pharma-Familie Merck mit 31,5 Milliarden Euro auf Platz vier. Auf Platz fünf rangieren die Familien Albrecht und Heister (Aldi Süd) mit einem Vermögen von 26,5 Milliarden Euro, gefolgt von Klaus Michael Kühne (Logistik, Lufthansa) mit 24,2 Milliarden Euro und der Familie Porsche, die mit 22,5 Milliarden auf Platz sieben landet.

Die Top Ten komplettieren auf dem achten Platz die Familien Theo Albrecht junior und Babette Albrecht (Aldi Nord), deren Vermögen das "Manager Magazin" auf 19,2 Milliarden Euro schätzt. Auf dem geteilten neunten Platz und damit am Ende der Top Ten liegen die Zwillinge und Biontech-Investoren Andreas und Thomas Strüngmann. Sie kommen jeweils auf ein geschätztes Vermögen von 14,8 Milliarden Euro.

Insgesamt gebe es demnach in diesem Jahr mit 212 Milliardären einen weniger in Deutschland als noch 2021. Das Gesamtvermögen der 100 reichsten Deutschen sei im Zuge zahlreicher Krisen im Vergleich zum Vorjahr um 7,6 Prozent geschrumpft.

Quelle: "Manager Magazin"

anb SpotOnNews

Mehr zum Thema

Newsticker