HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit: Herbstferien mit Eckfahne und Esel

Kinder lieben Schulferien. Für berufstätige Eltern sind diese aber oft eine Betreuungs-Herausforderung. Frank Behrendt wäre liebend gerne wieder Ferienkind, denn inzwischen gibt es für Oster-, Sommer- und Herbstferien attraktive Infotainment-Angebote.

Fußball ist immer ein gutes Ferienprogramm

Fußball ist immer ein gutes Ferienprogramm

Ich gehöre zu den Typen, die ihren Sommerurlaub 2018 schon lange gebucht haben. Spießig? Mag sein. Aber andererseits hat man dann "das Thema aus den Füßen", wie meine Großmutter zu sagen pflegte. Und: Man kann die Betreuung der Kids außerhalb des Familienurlaubs optimal vorplanen.

Mittlerweile macht es meiner Frau und mir große Freude, immer neue Ferienangebote für unsere zu entdecken. Viele gibt es auch zu fairen Preisen. Theaterworkshop, Kunstwoche, Zirkusschule, Bastel- und Basketball-Camp, das Angebot bietet für jede und jeden etwas.

Unser Junior geht dieses Mal allerdings wieder in die Heinz-Flohe-Fußballschule des 1. FC Köln. Ein klasse Angebot, von dem ich mich gemeinsam mit anderen Mamis und Papis beim Hinbringen und Abholen schon mehrfach vor Ort überzeugen konnte. Wenn der legendäre FC-Linksverteidiger der Kölner Double-Gewinner von 1978 - Herbert "Zimbo" Zimmermann - die Mini-Poldis beim Frühappell vor dem Stadion liebevoll-zackig begrüßt, geht einem das Herz auf.

Auch beim Training auf den erstklassigen Anlagen konnte ich an der Seitenlinie hinter der Eckfahne nur mit Mühe die Füße stillhalten. In den Genuss des "Besser-als-Zuhause-Mittagessen" im "12. Mann", von dem der Junior immer schwärmt, kam allerdings bislang leider noch kein Elternvertreter.

Das Fräulein Tochter war im Sommer auf dem Reiterhof, um die Ecke: "Bibi & Tina auf Amadeus & Sabrina in echt", wie die Mutter einer Reiterfreundin das Programm passend getauft hat. In den wird unsere Jüngste diesmal "Zooforscherin". Im Kölner Zoo lernen die kleinen Tierfreunde dabei nicht nur das größte und das schwerste Tier auf dem weitläufigen Gelände kennen, sondern auch die Lieblingsspeisen aller dort lebenden tierischen Bewohner. Und zur allgemeinen Freude wird auf dem wunderschönen neuen Bauernhof im Zoo auch mal zünftig ein Stall ausgemistet. Work-Station statt Play-Station gewissermaßen. 

Mir ist allerdings jetzt schon klar, dass meine kleine Forscherin nach Abschluss der Woche und mit einem Diplom in der Hand zum Frontalangriff übergehen wird: Mit all ihrem Charme wird sie versuchen mich zu überzeugen, dass wir uns auch schleunigst einen der niedlichen Poitou-Esel, wie den im letzten Herbst im Zoo geborenen "Jacques" zulegen sollten. Meine jahrelang gesammelte Kommunikationsexpertise wird dann notwendig sein, um den vierbeinigen Gesellen noch einmal wegzumoderieren. Schöne Herbstferien für alle, mit oder ohne Esel.

Themen in diesem Artikel