HOME

Fremdsprachen: Außer Englisch selten gefragt

Deutsche Firmen fordern von ihren Bewerbern in Stellenanzeigen ausdrücklich Fremdsprachen. Bis auf Englisch werden allerdings selten andere Sprachen abverlangt.

Rund 32 Prozent der deutschen Unternehmen fordern von ihren Bewerbern in Stellenanzeigen ausdrücklich Fremdsprachenkenntnisse. Allerdings werden den Fach- und Führungskräften außer Englisch nur selten andere Sprachen abverlangt. Dies ist das Ergebnis einer von dem Personalberatungsnetzwerk "personal total" in Auftrag gegebenen Studie. Die Erfahrung der Personalberater zeigt zudem, dass viele Unternehmen häufig darauf verzichten, explizit Englischkenntnisse in ihren Ausschreibungen zu fordern und diese ab einer bestimmten Position als selbstverständlich voraussetzen.

Von ihren neuen Mitarbeitern erwarten 24,5 Prozent der Unternehmen gutes Englisch - daneben verlangen 4,5 Prozent Französischkenntnisse. Andere Sprachen wie Spanisch, Russisch oder auch Chinesisch sind dagegen von deutschen Fach- und Führungskräften selten gefragt: Die Quote bei all diesen Sprachen liegt bei unter einem Prozent. Basis der Analyse ist die Auswertung von rund 152.000 Stellenanzeigen für Führungskräfte in den vergangenen zwölf Monaten.

Englisch-Kenntnisse sind selbstverständlich

Dass gerade Englischkenntnisse im Bewerbungsprozess immer wieder ein kritischer Punkt sind, weiß Tillmann Gante, Vorstand von "personal total", aus seiner langjährigen Berufserfahrung als Personalberater. "Da gibt ein Bewerber an, sehr gut Englisch zu sprechen und kann dann nicht einmal einfachste Fragen auf Englisch beantworten. Der nächste spricht hingegen perfektes Business-Englisch und erwähnt seine Fähigkeiten nicht in der Bewerbung", berichtet Gante aus seinem Berufsalltag.

Ähnliches gilt auch für die Arbeitgeberseite: Wenn ein Unternehmen gute Englischkenntnisse fordert, bedeutet es noch lange nicht, dass in dem ausgeschriebenen Job die Korrespondenz häufig auf Englisch erfolgt. "Andere Unternehmen fragen gar nicht nach Fremdsprachen und am Ende muss der Arbeitnehmer täglich wichtige Gespräche auf Englisch führen", so Gante.

Um zu einer besseren Selbsteinschätzung der Englischkenntnisse zu kommen, bietet Berlitz, Unternehmen für Sprachdienstleistungen, einen kurzen, kostenlosen Sprachtest im Internet an.

Themen in diesem Artikel