HOME

Hintergrund: In die Welt der Wirtschaft einsteigen

Die Kategorie Schüler im Deutschen Gründerpreis ist das größte Existenzgründer-Planspiel für Schüler zwischen ab 16 Jahren in Deutschland.

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Er wird für vorbildhafte Leistungen bei der Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen und beim Aufbau neuer Unternehmen verliehen. Ziel des Deutschen Gründerpreises ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen.

Der Deutsche Gründerpreis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen. In der Kategorie Schüler gründen Jugendliche fiktive Unternehmen und lernen so spielerisch die Welt der Wirtschaft kennen. Über praxisorientierte Aufgaben knüpfen sie erste Kontakte zu echten Unternehmern. Jedes Teammitglied übernimmt einen eigenen Verantwortungsbereich, selbstständiges Denken und Handeln werden gefördert. Die Schüler stärken dabei ihre Team- und Führungsqualitäten und beweisen über vier Monate ihre Fähigkeit, komplexe Fragestellungen mit Engagement und Kreativität zu lösen. Auf diese Weise sammeln sie Erfahrungen, die eine frühzeitige berufliche Orientierung und Qualifikation ermöglichen. Bei erfolgreicher Teilnahme gibt es ein individuelles Juryfeedback und ein Teilnahmezertifikat für spätere Bewerbungsunterlagen. Spielplattform ist das Internet.

Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche. Bereits seit 1997 setzen sich die Partner für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur ein. Seit 2007 ist auch Porsche dabei. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, namhaften Förderern, einem hochkarätigen Kuratorium und einem Experten-Netzwerk unterstützt.

Die Kategorien

In der Kategorie

Schüler

werden Jugendliche ausgezeichnet, die im Rahmen eines internetbasierten Existenzgründer-Planspiels das überzeugendste Geschäftskonzept für ein fiktives Unternehmen entwickelt haben.

Den Deutschen Gründerpreis in der

Kategorie StartUp

erhalten Existenzgründer, deren Unternehmen maximal drei Jahre alt sind. Prämiert werden Gründungen, die sich überdurchschnittlich erfolgreich im Markt durchsetzen konnten.

Der Preis in der

Kategorie Aufsteiger

wird an Gründer verliehen, deren Unternehmen ein außerordentliches Wachstum erreicht und das Potenzial zur Marktführerschaft haben. Die Firmen dürfen höchstens sieben Jahre alt sein.

In der

Kategorie Lebenswerk

werden Unternehmer gewürdigt, die mindestens eine nachhaltig erfolgreiche Firma in Deutschland aufgebaut haben, in der eine beispielhafte Unternehmenskultur herrscht. Als vorbildliche Unternehmerpersönlichkeit übernimmt der Preisträger über seine unternehmerische Tätigkeit hinaus soziale Verantwortung.

Der

Sonderpreis

wird an Unternehmer vergeben, die besondere unternehmerische Herausforderungen auf eine außergewöhnlich kreative Weise bewältigt haben.

Die Auszeichnung

Der sechste Deutsche Gründerpreis wird am 19. Juni 2007 in Berlin verliehen. Die Gewinner erhalten ihre Auszeichnungen im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung, bei der namhafte Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft anwesend sind. Über die Nominierten und die Preisträger wird sowohl im stern als auch im ZDF berichtet.

Die zehn besten Schülerteams gewinnen Geldpreise im Wert von insgesamt 6000 Euro und eine Einladung zum "Future Camp", einem speziell für Jugendliche entwickelten Persönlichkeitstraining mit Workshops und Outdoor-Aktionen.

Die Nominierten und Preisträger in den Kategorien StartUp und Aufsteiger erhalten ein individuelles auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Coaching durch die Porsche Consulting GmbH. Darüber hinaus übernimmt das Kuratorium des Deutschen Gründerpreises Patenschaften für diese Unternehmen. Zwei Jahre lang stellen die Paten erfolgsnotwendiges Know-how zur Verfügung und unterstützen die Firmen je nach Bedarf in allen betriebswirtschaftlichen Bereichen wie Finanzierung, Organisation, Marketing, Vertrieb, Recht oder Personal. Die Nominierten erhalten außerdem ein eintägiges Medientraining.

Das Auswahlverfahren

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler wird an die besten Teams des Existenzgründer-Planspiels vergeben, an dem alle Jugendlichen ab 16 Jahren teilnehmen können. Spielplattform dieses bundesweit größten Existenzgründer-Planspiels ist das Internet.

In den anderen Kategorien werden die Unternehmen durch ein Experten-Netzwerk vorgeschlagen. Die Kategorie StartUp ist den besten von den Sparkassen finanzierten Gründern vorbehalten. Die anderen in Frage kommenden Firmen werden bundesweit recherchiert und auf ihre Eignung geprüft. Die drei besten Unternehmen jeder Kategorie werden für den Deutschen Gründerpreis nominiert. Eine hochkarätige Jury wählt daraus die Preisträger aus.

Zu den rund 200 Experten des Deutschen Gründerpreises zählen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik, Vertreter von Handels- und Handwerkskammern, Universitäten, Technologie-Transferstellen und Venture Capital-Gebern.