HOME

UMFRAGE: Frauen wollen vor allem finanziell unabhängig sein

Kinder, Karriere und der Mann fürs Leben - alles für Frauen nur zweitrangig. Am wichtigsten ist ihnen die finanzielle Unabhängigkeit, so die Studie »Frauen 2002 - Wünsche, Werte, Wirklichkeit«.

Für Frauen in Deutschland steht nach einer Umfrage finanzielle Unabhängigkeit bei der Lebensplanung am erster Stelle. Nach der am Mittwoch in Hamburg vorgestellten Studie »Frauen 2002 - Wünsche, Werte, Wirklichkeit« ist finanzielle Unabhängigkeit für 94 Prozent das wichtigste Ziel ihrer Lebensplanung, noch vor dem Wunsch nach Kindern (88 Prozent) und dem Mann fürs Leben (85 Prozent). In der repräsentativen Untersuchung wurden 862 Frauen zwischen 20 und 60 Jahren vom Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid (Bielefeld) im Auftrag der Commerzbank AG (Frankfurt/M.) befragt.

Sicherheit hat bei Geldanlagen Priorität

»Der Wunsch nach finanzieller Unabhängigkeit beschränkt sich nicht etwa auf jüngere Frauen, sondern zieht sich durch alle Altersgruppen«, sagte TNS Emnid-Geschäftsführer Hartmut Scheffler. Das Interesse von Frauen an Geldanlagen sei in den vergangenen Jahren wegen zunehmender Erwerbstätigkeit gestiegen. Bei der Vermögensbildung setzten Frauen allerdings sehr stark auf Sicherheit. Im Vordergrund stünden die Themen Altersvorsorge, Berufsunfähigkeit und Absicherung von Partner und Kindern.

Finanziell unabhängig trotz Partnerschaft

»Karriere machen« ist für weniger als die Hälfte der Befragten ein sehr wichtiger oder wichtiger Aspekt (47 Prozent). Kinder, Familie und der Wunsch nach dem eigenen Heim stehen bei vielen laut Umfrage noch immer ganz vorn. Aber auch in der Partnerschaft wollen vier von fünf Frauen finanziell auf eigenen Beinen stehen (80 Prozent). Für gut zwei Drittel ist Partnerschaft vor allem dazu da, zusammen Spaß zu haben und das Leben zu genießen (68 Prozent). Immerhin ein Drittel aller Frauen betrachtet der Umfrage zu Folge Partnerschaft aber noch immer als finanzielle Absicherung (34 Prozent).

Frauen wollen Verantwortung im Beruf

Für mehr als die Hälfte der Frauen spielen Beruf und Karriere sowie Partnerschaft und Familie gleich wichtige Rollen (52 Prozent). 43 Prozent halten Partnerschaft und Familie für wichtiger als berufliche Ziele. Nur vier Prozent der Befragten sehen Beruf und Karriere als vorherrschende Faktoren in ihrer Lebensplanung. Im Beruf wollen die meisten Frauen Verantwortung tragen (71 Prozent). Den Hauptzweck des Berufes sehen zwei Drittel der Frauen in finanzieller Unabhängigkeit, noch vor der Selbstverwirklichung mit 58 Prozent.