HOME

700 Milliarden US-Dollar: Apple baut seinen Vorsprung als wertvollster Konzern aus

Das Unternehmen hinter dem iPhone hat ein Rekordhoch erzielt. Mit einem Wert von 133,29 US-Dollar pro Aktie lässt Apple Konkurrent Google deutlich hinter sich. Der Wirtschaftsoptimismus ist an der ganzen Wall Street zu spüren. 

Einprägsames Logo: Apple ist mit Abstand das wertvollste Unternehmen der Welt

Einprägsames Logo: Apple ist mit Abstand das wertvollste Unternehmen der Welt

Apple bringt das neue iPhone im Herbst auf den Markt, doch schon jetzt profitiert das Unternehmen davon. Die Apple-Aktie erreichte zum Börsenschluss am Montag einen Wert von 133,29 US-Dollar - und stellt damit einen Rekord auf. Das bisherige Hoch von 133 Dollar aus Februar 2015 konnte damit übertroffen werden. 

Der Aktienpreis erhöht noch einmal den Börsenwert des weltweit wertvollsten Unternehmens. Apple wird insgesamt auf einen Wert von rund 700 Milliarden dotiert. Das kalifornische Unternehmen verweist seinen schärfsten Konkurrenten Google damit deutlich auf Platz zwei. Dieser Konzern konnte Apple in den vergangen Jahren teilweise überholen, liegt aber aktuell nur bei einem Börsenwert von 573 Milliarden Dollar.

Apple und gesamte Wall Street im Aufstieg

Im vergangenen Jahr konnte Apple die Anleger seltener überzeugen, sie zweifelten am Erfolg des iPhone 7 auf dem hart umkämpften Markt. Im Weihnachtsgeschäft konnte der Technikriese Samsung vom Smartphone-Thron stoßen und das Vertrauen der Investoren zurück. Das zehnte iPhone-Jubiläum, wenn auch noch Monate entfernt, konnte der Apple-Aktie den entscheidenden Aufschwung verleihen. Trotz des Rekordhochs betrachten viele Experten das Unternehmen noch immer als grundsätzlich unterbewertet. 

Die Aussicht auf niedrige Steuern hat an der gesamten Wall Street zu einem Wirtschaftsoptimismus geführt. Der Dow Jones Industrial erreichte am Montag ebenfalls eine Bestmarke von 20.441 Punkten. Donald Trumps Wirtschaftspolitik lässt die Anleger auf eine weiterhin starke Wirtschaftsentwicklung der USA. 

10 Fakten über den IT-Riesen: Warum heißt Apple eigentlich Apple?
fri / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(