HOME

Ermittlungen: BMW-Manager unter Schmiergeldverdacht

Nach der Korruptionsaffäre bei Volkswagen steht ein weiterer Autobauer unter Verdacht, käufliche Mitarbeiter zu haben. Ein BMW-Manager wurde verhaftet, weil er Schmiergeld genommen haben soll.

Nach den Affären bei VW und Daimler-Chrysler ist jetzt beim Autobauer BMW ein Manager wegen Schmiergeldverdachts festgenommen worden. Es bestehe der dringende Tatverdacht, dass ein 54-jähriger Abteilungsleiter in den Jahren 2000 bis 2002 insgesamt etwa 100.000 Dollar Schmiergeld angenommen habe, erklärte der Leitende Oberstaatsanwalt Christian Schmidt-Sommerfeld in München. Im Gegenzug soll er Aufträge bevorzugt an einen Zulieferbetrieb in der Nähe von Zwickau vergeben haben. Auch ein Verantwortlicher des Zulieferbetriebs sei festgenommen worden. Die beiden Männer sollten baldmöglichst dem Haftrichter vorgeführt werden. "Nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen hat sich der Tatverdacht erhärtet", sagte Schmidt-Sommerfeld.

Der Oberstaatsanwalt betonte, BMW beteilige sich konstruktiv an der Aufklärung. "Derzeit kann davon ausgegangen werden, dass es sich um einen Einzelfall und nicht um eine Affäre größeren Ausmaßes handelt." Im Zusammenhang mit den Ermittlungen wurden am Dienstag auch Wohnungen und Arbeitsräume der beiden Beschuldigten durchsucht und eine Vielzahl von Unterlagen beschlagnahmt. Die Auswertung werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen, sagte Schmidt-Sommerfeld. Damit wurde ein Bericht des "Bayerischen Rundfunks" bestätigt.

"Auch Kontrolle kann Einzelfälle nicht immer verhindern"

BMW sprach von einem ärgerlichen Vorgang, der auf dem Fehlverhalten eines einzelnen Mitarbeiters beruhe. "Es kommt leider in den besten Familien vor, dass sich Individuen falsch verhalten", sagte eine Konzernsprecherin. Der Autobauer sei an einer raschen und umfassenden Aufklärung interessiert. Es gebe im Einkauf ein Vier-Augen-Prinzip und weitere Kontrollmechanismen, auch damit ließen sich aber Einzelfälle nicht immer verhindern. Bei so einem Vorgang werde ein Mitarbeiter in der Regel zunächst freigestellt, wenn sich der Verdacht erhärte, trenne man sich von ihm.

In den vergangenen Wochen hatten bereits bei Infineon und Volkswagen Affären die Unternehmen erschüttert. Bei BMW ist nach derzeitigem Stand aber nur ein Beschäftiger einer unteren Management-Ebene betroffen. Bei Daimler-Chrysler ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen 17 Beschuldigte wegen Untreue und Bestechlichkeit im Vertriebsnetz von Daimler-Chrysler.

DPA / DPA
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.