HOME

Ritter Sport G20-Edition: Der Snack für Leckermäuler mit Vermummungsfetisch

Die G20-Krawalle sind vorüber, jetzt darf wieder gelacht werden. Zumindest, wenn der Humor schwarz ist. Auf Twitter kursiert die Ritter Sport Sonderedition "Schwarzer Block".

Der G20-Gipfel in Hamburg ist vorüber, das Entsetzen über die Krawalle klingt ab. Jetzt ist Aufarbeitung angesagt - politisch wie humoristisch. Während der Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz von Statement zu Statement taumelt, hat sich ein Scherzkeks eine kulinarische Antwort auf die Geschehnisse ausgedacht. Auf Twitter verbreitet sich ein Bild der fiktiven Ritter Sport, "Hamburg Sonder-Edition Schwarzer Block". Verbreitet wurde es von Comedian Rob Vegas, der nach eigener Aussage allerdings nicht der Urheber der Fotomontage ist. Er sei von Anwohnern gebeten worden, diese zu teilen, damit der Gag mehr Leute erreiche.

"Anarchisch. Hektisch. Dumm" statt "Quadratisch. Praktisch. Gut"

Die Fotomontage verhehlt nicht, was der Urheber vom schwarzen G20-Mob hält. Der Slogan "Quadratisch. Praktisch. Gut" ist ersetzt durch "Anarchisch. Hektisch. Dumm". Ein Sticker in der oberen rechten Ecke der Packung verspricht "nur 10% Moral". Die Geschmacksrichtung "hart+bitter" ist ebenfalls ein Hinweis auf die Gesinnung der Randalierer - und dass die fiktive Sorte eher kein Zuckerschlecken ist. 

In der bitterbösen Satire heißt es zudem, die Schokolade sei "bald bei Rewe und Budnikowsky erhältlich". Filialen der Supermarktkette und des Hamburger Drogerieunternehmens waren Freitagnacht im Schanzenviertel geplündert und vollständig verwüstet worden.

+++ Lesen Sie hier, wie eine Anwohnerin in der Schanze die Krawalle und Plünderungen vor ihrer Haustür erlebte +++

Die Social-Media-Abteilung von Ritter Sport, die sonst selbst um fiktive Gagsorten nicht verlegen ist, hat den Scherz bislang nicht aufgegriffen. (Ein witziges Beispiel für eine Ritter-Sport-eigene Satire finden Sie hier.) Offenbar überlegt man dort noch, ob man über das Thema wirklich schon Witze machen kann. 

+++ "Verpisst euch aus unserer Stadt!" Lesen Sie hier einen Kommentar zu den Krawallen aus dem sogenannten Schwarzen Block beim G20-Gipfel in Hamburg +++

bak
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(