HOME

Produkt-Design: Schön unpraktisch

"Ein Bügeleisen soll nicht aussehen, als ob es auf der Autobahn 200 Stundenkilometer schafft, sondern nur gut bügeln." Das Internationalen Forum Design findet, dass Designer zu wenig aufs Praktische achten.

Produkt-Designer vernachlässigen nach Ansicht des Internationalen Forum Design (iF) in Hannover bei der Gestaltung von Alltagsgeräten zu oft den praktischen Nutzen. "Viele Dinge sind gestalterisch toll, aber schlecht handhabbar", sagte IF-Geschäftsführer Ralph Wiegmann in einem dpa-Gespräch. "Gute Designer wollen aber keine Trend-Produkte machen, sondern Sachen, die auch nach 40 Jahren noch gut sind." IF-Geschäftsführer Wiegmann holte den Design Kongress des Weltdachverbandes der Design-Institutionen ICSID (8. bis 10. September) in diesem Jahr nach Hannover und damit zum ersten Mal nach Deutschland.

Guten Produkt-Designern müsse es nicht nur um die Ästhetik, sondern auch um Funktionalität und Haltbarkeit gehen, sagte Wiegmann. "Ein Bügeleisen soll doch nicht aussehen, als ob es auf der Autobahn 200 Stundenkilometer schafft, sondern nur gut bügeln." Die Möbelkette Ikea beispielsweise ist seiner Meinung nach "in gutem Sinne Geschmack bildend". Skandinavisches Design stehe für "puristische Gestaltung mit wenig Überflüssigem". "Die Formen sind reduziert auf das Wesentliche", sagte der IF-Geschäftsführer.

Viele Produkte grenzen Alte und Behinderte aus

Er kritisierte zudem, dass viele Produkte nur für bestimmte Zielgruppen brauchbar sind. Senioren oder Menschen mit Behinderung könnten dagegen oft nur schlecht damit umgehen. "Das wird die Designer auch noch mehr beschäftigen müssen, weil die Gesellschaft ja altert. Wir müssen mehr daran denken, dass wir Produkte für den Alltag machen, die niemanden ausgrenzen."

Während des Design-Kongresses mit rund 600 Fachleuten gibt es verschiedene Aktionen und Ausstellungen in Museen, Galerien und im Handel. Die Internationale Forum Design GmbH in Hannover veranstaltet den International Design Award - einen der größten Wettbewerbe weltweit - und organisiert Ausstellungen und Design-Seminare.

Themen in diesem Artikel