VG-Wort Pixel

Wohnungsmarkt in Deutschland Wohnkosten in Deutschland sind zunehmend belastend

Wohnkosten sind belastend
41 Prozent der Befragten finden die Wohnkosten in Deutschland belastender als noch vor fünf Jahren. 
© Carsten Leuzinger / Picture Alliance
Vor allem in deutschen Großstädten sind die Wohnkosten sehr hoch. Eine aktuelle Befragung hat ergeben, dass 41 Prozent aller Teilnehmer die Ausgaben für Wohnraum heute stärker belastend finden als noch vor fünf Jahren.  

Die Wohnkosten sind eine Belastung für viele Deutsche. Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap spitzt sich die Wohnungslage in Deutschland weiter zu. 41 Prozent der Befragten geben an, dass die Ausgaben für Wohnraum sie heute stärker belasten als noch vor fünf Jahren. 59 Prozent nehmen starke Konkurrenz auf dem Wohnungsmarkt wahr. 

Wohnkosten zu hoch für Geringverdiener

Besonders schwierig ist es für Haushalte mit geringem Einkommen (weniger als 1.500 Euro netto pro Monat) und für Suchende in Großstädten. Bei mehr als 100.000 Einwohnern gibt mit 48 Prozent fast jeder Zweite an, Probleme bei der Wohnungssuche zu haben. Gar kein Problem bei der Wohnungssuche haben deutschlandweit lediglich 27 Prozent der Befragten, zehn Prozent geben an, das Problem sei gering.

Quelle: "Statista"

deb

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker