Mit Likes zum süßen Welpen

17. Januar 2013, 14:29 Uhr

Dieser Facebook-Aufruf geht um die Welt: "Wenn wir eine Million Likes schaffen, bekommen wir einen Hundewelpen", schreiben zwei Mädchen. Das Netz half - nun gibt es einen neuen Familien-Vierbeiner. Von Christoph Fröhlich

Two GIrls and a puppy, zwei Mädchen, Hund, Welpe, Facebook, Aktion

Fünf Kinder, ein Plakat und 1,6 Millionen Likes: Der Wunsch nach einem neuen Welpen erwärmte die Herzen der Facebook-Nutzer.©

Es war ein Schock für Familie Cordell aus Boston, als ihr Hund im August an Krebs starb. Besonders die beiden Mädchen Cadence (12) und Emerson (9) vermissten den Vierbeiner und wünschten sich von ihren Eltern einen neuen Hund. Doch den wollte Familienvater Ryan auf keinen Fall, sehr zum Ärger seines Nachwuchses. Dann kam den Mädchen eine Idee: Sie erinnerten sich an eine Familie aus Newton, Massachusetts, die eine Katze bekamen, nachdem ihr Internetaufruf 10.000 Likes auf Facebook bekommen hat. Im Scherz fragten sie ihren Vater, wie viele Likes sie schaffen müssten, um einen neuen Hund zu bekommen, sagte Mutter Evie Cordell in der US-Morning-Show "Good Morning America". Der Vater überlegte kurz, dann versprach er: Wenn ihr auf Facebook eine Million Unterstützer findet, bekommt ihr einen Welpen.

Hit im Netz

Im Glauben, das Versprechen niemals erfüllen zu müssen, startete er die Facebook-Seite "Two Girls and a Puppy" ("Zwei Mädchen und ein Welpen") und stellte ein Foto der beiden Schwestern und ihrer drei kleinen Brüder ins Netz, wie sie ein Plakat mit ihrer Bitte hochhalten. "Hallo Welt. Wir möchten einen Welpen!", schrieben die kleinen Mädchen auf dem großen, bunt bekritzelten Plakat. "Unser Papa sagt, wir dürfen erst einen haben, wenn wir eine Million Likes bekommen. Also verbreitet diesen Post." Und um die Facebook-Besucher ein wenig anzustacheln, ergänzten sie kleingeschrieben an der Seite: "Er glaubt nicht, dass wir es schaffen."

Doch Ryan Cordell schien die Dynamik des Internets unterschätzt zu haben: Als die Mädchen gegen 20 Uhr ins Bett gingen, schien das Bild noch kaum jemand bemerkt zu haben. Als die Eltern um Mitternacht ein weiteres Mal nachsehen, hoben bereits 10.000 Facebook-User den virtuellen Daumen. Das Foto verbreitete sich rasant durchs Netz und wurde zum Internethit. Als die Mädchen am nächsten Morgen aufstanden und bemerkten, dass nach nur 13 Stunden die Millionenmarke geknackt wurde, war die Freude riesig. Der Zähler kletterte immer höher, mittlerweile gefällt das Bild fast 1,6 Millionen Usern: "Meine jüngste Tochter glaubt, für jede Million bekommt sie einen weiteren Welpen", so der Vater. Doch das werde nicht geschehen, stellte er gleich klar.

Die Fans gieren nach Bildern

Versprochen ist versprochen: Zumindest einen neuen Hund wird es demnächst im Leben von Familie Cronwell geben. Um ein wenig Gutes zu tun, habe er gemeinsam mit seiner Frau beschlossen, einen Vierbeiner aus einem Tierheim aus der Umgebung zu holen. "Aber wir wollen keine falsche Entscheidung treffen, also gebt uns etwas Zeit", schreibt die Mutter als Antwort auf die ungeduldigen Nachfragen der Fans auf Facebook. Doch eine erste Entscheidung ist bereits gefallen: Der neue Familienhund wird entweder ein schwarzer Labrador oder ein Golden Retriever Mix. Bilder werden selbstverständlich schnellstmöglich nachgeliefert.

Zum Thema
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?