Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Türken spotten über die "Katzenlobby"

Nicht die Regierung, sondern eine Katze sei Schuld am Stromausfall bei der Wahl, behauptet der türkische Energieminister. Doch viele Bürger glauben weiter an Wahlbetrug und verspotten ihn auf Twitter.

Von Timo Brücken

  Vorsicht Verschwörung: Sind diese beiden verantwortlich für den Stromausfall bei der türkischen Kommunalwahl?

Vorsicht Verschwörung: Sind diese beiden verantwortlich für den Stromausfall bei der türkischen Kommunalwahl?

Es roch nach Wahlbetrug: Pünktlich zur Stimmenauszählung der türkischen Kommunalwahl fiel in der Nacht zum Montag in Ankara und anderen Städten der Strom aus. Etliche Stimmzettel musste bei Kerzenlicht ausgezählt werden - und Premierminister Erdogan erklärte seine Partei AKP zum Sieger. Die Opposition witterte ein falsches Spiel, Berichte über Wahlfälschung machten die Runde. Für viele stand fest: Erdogan hat betrogen. Doch sein Energieminister Taner Yildiz hatte eine ganz andere Erklärung: Eine Katze sei der Übeltäter. Das Tier sei in einen Verteilerkasten eingedrungen und habe so den Stromausfall verursacht, sagte Yildiz der Zeitung "Hürriyet". So etwas passiere immer wieder und habe nun wirklich gar nichts mit den Wahlen zu tun. "Das ist kein Witz, meine Freunde."

Viele fanden die Erklärung des Politikers jedoch sogar ziemlich witzig, um nicht zu sagen: lachhaft. Katzencontent funktioniert im Netz bekanntlich großartig, und so lieferte der Energieminister ohne es zu wollen die Vorlage für jede Menge Twitter-Witze. Unter Hashtags wie #catlobby und #kedilobisi verspotten die Türken ihre Regierung, mit Tweets über eine vermeintliche Verschwörung der Katzen. Und präsentieren allerhand vierbeinige Verdächtige:

Einige wollen die Verschwörer sogar auf frischer Tat ertappt haben:

AKP-nahe Katzen (die anscheinend gerade im Weißen Haus Gast sind) streiten unterdessen alles ab:

Obwohl dieser Gefangene verdächtig nach einem Regierungsmitglied aussieht:

Während manche schon den Kampf gegen die Katzenlobby planen...

...wittern andere das große Geld im Filmgeschäft...

...oder freuen sich einfach, endlich einen Grund zu haben, jede Menge Katzenbilder zu posten:

Hier können Sie dem Autor auf Twitter folgen.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools