HOME

Bericht: Türkei schiebt zwei Frauen nach Deutschland ab

Istanbul - Die Türkei hat zwei deutsche Frauen nach Frankfurt abgeschoben. Sie sollen die Ehefrauen von IS-Kämpfern sein. In einer Meldung der privaten türkischen Nachrichtenagentur DHA war am Abend von «ausländischen Terroristenkämpfern» mit deutscher Staatsbürgerschaft die Rede. Eine Bestätigung aus dem Innenministerium in Ankara liegt noch nicht vor. Beide Frauen waren aus syrischen Gefangenenlagern in die Türkei geflohen. Am Donnerstag war schon eine siebenköpfige deutsch-irakische Familie nach Berlin abgeschoben worden. Sie wird dem salafistischen Milieu zugerechnet.

Türkei schiebt siebenköpfige Familie nach Deutschland ab

Trump und Erdogan

«Bin ein großer Fan»

Trotz Spannungen: Trump lobt Erdogan bei USA-Besuch

Trump lobt Erdogan bei USA-Besuch trotz Spannungen

Erdogan und Trump

Streitthema Kurdenmiliz YPG

Trump empfängt Erdogan im Weißen Haus

Trump und Erdogan

Streitthema Kurdenmiliz YPG

Trump empfängt Erdogan im Weißen Haus

Recep Tayyip Erdogan (l.), Präsident der Türkei, und Donald Trump, Präsident der USA

Gipfel in Washington

Trump und Erdogan: zwei Männer, die sich verstehen und dennoch im Dauerclinch liegen

Erdogan droht der EU

Reaktion auf Sanktionen

Erdogan droht EU mit Abschiebung von mehr IS-Anhängern

Erdogan droht EU mit Abschiebungen von IS-Anhängern

Maas verteidigt Auftritt mit türkischem Außenminister

Die Talkrunde von Anne Will 
TV-Kritik

"Anne Will"

Was bringt diese Talkshow eigentlich noch?

Türkei will IS-Anhänger in Heimatländer zurückschicken

Bashar al-Assad

Sicherheitszone im Norden

Machthaber Assad lehnt Kramp-Karrenbauers Syrienplan ab

US-Abgeordnete erkennen "Völkermord" an Armeniern an

Türkei protestiert gegen Armenien-Resolution des US-Kongresses

Ankara: Übergabe von türkisch kontrolliertem Gebiet möglich

news - brexit verschiebung
+++ Ticker +++

News von Wochenende

EU-Staaten beraten am Montagvormittag über Brexit-Verschiebung

Bundesaußenminister Heiko Maas und sein türkischer Amtskollege Mevlut Cavusoglu

Neuer Koalitionskrach?

"Peinlicher Moment", "unterwürfig", "skandalöser Auftritt" – heftige Kritik an Maas' Türkeibesuch

Ist als Außenminister oberster Chefdiplomat Deutschlands: Heiko Maas

Bei Türkei-Besuch

Koalitionskrach auf offener Weltbühne: Heiko Maas düpiert AKK

Außenminister Maas

Röttgen kritisiert Maas-Auftritt in der Türkei als "peinlich"

Abfuhr für Kramp-Karrenbauers Syrien-Plan in der Türkei

Cavusoglu: Mangelnde deutsche Unterstützung für Türkei

Maas dringt in Türkei auf dauerhafte Waffenruhe

Maas dringt in Türkei auf dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Maas und Cavusoglu: Kramp-Karrenbauers Plan hat keine Chance

Maas trifft Cavusoglu in Ankara zu Gespräch über Syrien

Bundesaußenminister Maas zu Gesprächen über Nordsyrien in Ankara