A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Rauchen

Gesundheits-Report
Gesundheits-Report
WHO fordert weltweite Verbote von E-Zigaretten

Vielen gilt sie als die gesündere Alternative zur Zigarette. Nun rät die Weltgesundheitsorganisation Werbung, den Verkauf an Minderjährige und das Rauchen in öffentlichen Räumen zu verbieten.

Wissen
Wissen
WHO für weltweites Verbot von E-Zigaretten für Minderjährige

Sie wird als Alternative zum Rauchen gepriesen und gilt Nikotinsüchtigen als Ausstiegshilfe. Doch nun rät die WHO auch von der E-Zigarette dringend ab.

Kurz gelacht
Kurz gelacht
Panda täuscht für mehr Bambus Schwangerschaft vor

Klimatisierte Einzelgehege und mehr Futter: Um die bevorzugte Behandlung trächtiger Weibchen zu erhalten, hat eine Pandabärin in China eine Schwangerschaft vorgetäuscht.

Zahngesundheit
Zahngesundheit
Darum haben Frauen schlechtere Zähne als Männer

Frauen putzen sich häufiger die Zähne, gehen öfter zum Zahnarzt und dennoch sind ihre Zähne ungesünder als die von Männern. Warum das so ist, hat eine Forscherin nun herausgefunden.

Nachrichten-Ticker
Studie: Generation 50plus lebt gelassener als Jüngere

Viele der über 50-jährigen Deutschen leben einer Studie zufolge gelassener und zugleich bewusster als die Jüngeren.

Video gegen Adipositas
Video gegen Adipositas
Iss, mein Kind, damit du groß und fett wirst!

Mit einem schockierenden Video will ein amerikanisches Kinderkrankenhaus auf die gesundheitlichen Folgen von falscher Ernährung aufmerksam machen. Auch uns Deutschen sollte es ein Lehrstück sein.

Politik
Politik
Drogenbeauftragte: Keine E-Zigaretten für Jugendliche

Nach Ansicht der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler sind E-Zigaretten schädlich für Kinder und Jugendliche.

Hanfparade in Berlin
Hanfparade in Berlin
Ein Hauch von Gras weht durch Berlin

"Was wir brauchen ist was Gutes zum Rauchen": In Berlin demonstrierten Tausende gegen das bestehende Cannabis-Verbot. Die Veranstalter hatten sich aber mehr Zulauf erhofft.

Forderung der Suchthilfe
Forderung der Suchthilfe
Kein Bier für Jugendliche - Alkohol deutlich teurer

Die Bundesregierung arbeitet an einem neuen Präventionsgesetz. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen fordert von der Koalition deutlich schärfere Regelungen im Bereich Alkohol und Tabak.

Politik
Politik
Suchthilfe fordert höhere Preise und Verkaufsbeschränkung für Alkohol

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) fordert von der Bundesregierung eine wirksamere Suchtvorbeugung. Generell sollte verboten werden, Jugendlichen Alkohol zu verkaufen - und zwar nicht nur Schnaps, fordern die Experten.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?