Gebärunfähige Israelin wird doppelt Mutter

26. Dezember 2012, 13:04 Uhr

Weil sie als gebärunfähig galt, suchte sich eine Israelin eine Leihmutter für ihren Kinderwunsch. Nun ist die Frau im Abstand weniger Tage zweimal Mutter geworden.

Israel, Mutter, unfruchtbar, Baby, Geburt, Leihmutter, Indien

Über gleich zwei Babys darf sich eine Israelin freuen, die als gebärunfähig galt (Symbolbild)©

Eine angeblich gebärunfähige Israelin ist kurz nach einer von ihr engagierten Leihmutter schwanger geworden und hat jetzt gleich zwei Babys. Die 35-Jährige habe nach mehreren fehlgeschlagenen Schwangerschaften den ärztlichen Rat erhalten, ihr Kind von einer anderen Frau austragen zu lassen, berichtete die israelische Nachrichtenseite "ynet" am Dienstag. "Die Ärzte sagten uns, wir hätten keine Chance außer Leihmutterschaft", erzählte der Vater. Bei der Geburt ihrer heute vierjährigen ersten Tochter wäre seine Frau wegen schwerer Komplikationen fast gestorben.

Vor gut einem Jahr habe das Paar eine Leihmutter in Indien gefunden, berichtete "ynet". Die Frau wurde mit einem Embryo des israelischen Paares künstlich befruchtet. Zwei Wochen später entdeckte die Israelin zu ihrer großen Überraschung, dass auch sie ein Kind erwartete. "Es war ein Schock, aber wir freuten uns über beide Schwangerschaften", erzählte der Vater. Vor sechs Wochen war er allein bei der Geburt seines ersten Sohnes Assaf in Indien dabei. Der zweite Junge, Ido, kam am Sonntag in Israel zu Welt.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Baby Embryo Indien Israel Kinderwunsch Leihmutter Schwangerschaft
Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...