A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Asyl

Asyl in Deutschland
Asyl in Deutschland
Bundesregierung stellt sich auf 400.000 Bewerber ein

Die Zahl der Asylbewerber wird sich dieses Jahr wahrscheinlich weiter erhöhen. Die Regierung geht von rund 400.000 Anträgen aus. Das wären doppelt so viele wie im letzen Jahr.

Mittelmeer
Mittelmeer
Dutzende Bootsflüchtlinge vermutlich ertrunken

Die Serie der tödlichen Bootsunglücke im Mittelmeer reißt nicht ab: Erneut sollen etwa 40 Flüchtlinge auf einem Schlauchboot ertrunken sein. Italien ist mit der Aufnahme der Migranten überfordert.

Politik
Politik
Schulz für neuen Aufenthaltsstatus für Flüchtlinge

Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, plädiert für ein neues Bleiberecht für Flüchtlinge neben dem Asyl. "Wir packen alle - die, die einwandern wollen und die Flüchtlinge - in das System des politischen Schutzes.

Flüchtlingsdrama
Flüchtlingsdrama
Das Meer und die Moral

Allein seit Jahresbeginn sind mehr als tausend Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken. Die Politiker der EU finden keine Antwort auf das Drama. Auch weil sie Angst haben. Vor uns, den Wählern.

Nachrichten-Ticker
Länder fordern vor Flüchtlingsgipfel Finanzzusagen

Vor dem Flüchtlingsgipfel am Freitag im Bundeskanzleramt haben Bayern und Niedersachsen ein stärkeres Engagement des Bundes angemahnt.

Nachrichten-Ticker
Pro Asyl drängt auf mehr Engagement von Bund und Ländern

Wenige Tage vor dem Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt hat Pro Asyl an Bund und Länder appelliert, sich stärker für die Aufnahme von Flüchtlingen zu engagieren.

Politik
Politik
De Maizière und seine Probleme

Die Vergangenheit holt Thomas de Maizière ein. Der CDU-Politiker hatte schon einige Jobs in der Bundesregierung: Kanzleramtsminister, Innenressortchef, Verteidigungsminister und nun wieder Innenminister.

Politik
Politik
Flüchtlingsbundesamt für Kosovo als sicheres Herkunftsland

Der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, fordert angesichts des zuletzt starken Anstiegs der Asylbewerberzahlen aus Kosovo und Albanien auch diese Staaten zu sicheren Herkunftsländern zu erklären.

Politik
Politik
Weiter starker Rückgang der Asylzahlen aus dem Kosovo

Die Zahl der Asylbewerber aus dem Kosovo geht weiter stark zurück. Anfang Februar hätten die deutschen Behörden noch bis zu 1500 Asylsuchende täglich registriert, inzwischen seien es weniger als 100 pro Tag.

Politik
Politik
Nach EU-Flüchtlingsgipfel überwiegt Enttäuschung

Mehr Geld, mehr Schiffe und trotzdem viel Kritik: Die EU-Staaten haben mit ihren Beschlüssen zur Flüchtlingspolitik auf dem Sondergipfel in Brüssel vielerorts Enttäuschung ausgelöst.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?