A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

EU

Kurz gelacht
Kurz gelacht
Polizei rätselt um im Jahr 1389 geborenen Mann

Knapp 626 Jahre alt wäre der Reisende aus Afghanistan, den Polizisten bei einer Kontrolle in Bayern trafen, wäre er im Jahr 1389 geboren. Das beteuerte der Mann auf Nachfragen jedoch immer wieder.

Nachrichten-Ticker
USA sollen angeblich bei EU-Gesetzen mitsprechen dürfen

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) sieht einem Zeitungsbericht zufolge ein Mitspracherecht der USA bei der Ausarbeitung von EU-Gesetzen vor.

Nachrichten-Ticker
EU-Parlamentschef Schulz am Donnerstag bei Tsipras

Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz (SPD), wird am Donnerstag in Athen den neuen griechischen Regierungschef Alexis Tsipras treffen.

Politik
Politik
Schnelle Regierungsbildung in Griechenland erwartet

Syriza-Chef Alexis Tsipras drückt bei der Regierungsbildung in Griechenland aufs Tempo. Zwei Tage nach dem Sieg seiner Linkspartei bei der Parlamentswahl werden am Dienstag die Bekanntgabe der Kabinettsliste und die Vereidigung der Minister erwartet.

Politik
Politik
Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt für Griechenland ab

Syriza-Chef Alexis Tsipras drückt bei der Regierungsbildung in Griechenland aufs Tempo. Zwei Tage nach dem Sieg seiner Linkspartei bei der Parlamentswahl werden am Dienstag die Bekanntgabe der Kabinettsliste und die Vereidigung der Minister erwartet.

Politik
Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt ab

Die Euro-Partner lehnen einen neuen Schuldenschnitt für Griechenland ab. Für einen Forderungsverzicht gegenüber Athen gebe es nicht viel Unterstützung, sagte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem in Brüssel.

Panorama
Panorama
Zehn Tote bei Absturz auf spanischem Stützpunkt

Ein Nato-Übungsflug endet mit einer Katastrophe: Ein griechisches Kampfflugzeug ist in Spanien auf einen Luftwaffenstützpunkt gestürzt und hat zehn Soldaten in den Tod gerissen.

Nachrichten-Ticker
Eurogruppe will Athen keine Zugeständnisse machen

Die Finanzminister der Eurozone setzen nach der Wahl in Griechenland auf einen Verbleib der neuen Linksregierung im Euro.

Nachrichten-Ticker
Eurogruppe will Athen keine Zugeständnisse machen

Die Finanzminister der Eurozone setzen nach der Wahl in Griechenland auf einen Verbleib der neuen Linksregierung im Euro.

Nachrichten-Ticker
Eurogruppe will Athen keine Zugeständnisse machen

Die Finanzminister der Eurozone setzen nach der Wahl in Griechenland auf einen Verbleib der neuen Linksregierung im Euro.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?