A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

EU

Nachrichten-Ticker
Brüssel stellt Sicherheits- und Antiterror-Strategie vor

Die EU-Kommission stellt heute ihre Vorschläge für ein europäisch abgestimmtes Vorgehen gegen Terrorismus und Kriminalität vor.

Nachrichten-Ticker
EU-Parlament stimmt über Plastiktüten-Verbrauch ab

Das Europaparlament stimmt heute in Straßburg über eine drastische Reduzierung von Plastiktüten in der EU ab.

Poker bis zum Schluss
Poker bis zum Schluss
Und am Ende bleibt Griechenland doch drin

Auch wenn der Poker zwischen Tsipras und den Kreditgebern bis kurz vor zwölf gehen wird: Griechenland bleibt am Ende doch im Euroraum. Denn die Alternative wäre fatal.

Nachrichten-Ticker
Zahl der Erdbeben-Toten in Nepal steigt auf über 4000

Die Zahl der Todesopfer nach dem schweren Erdbeben in Nepal hat sich auf mehr als 4000 erhöht.

Politik
Politik
EU ruft Ukraine bei Gipfeltreffen zu Reformen auf

Die Europäische Union hat die krisengeschüttelte Ukraine zu dringend benötigten Reformen aufgerufen. Die Ex-Sowjetrepublik könne auf ihre Freunde zählen, doch das sei nicht genug, sagte Ratspräsident Donald Tusk bei einem EU-Ukraine-Gipfeltreffen in Kiew.

Griechenland in Geldnot
Griechenland in Geldnot
Ministerpräsident Tsipras stellt Varoufakis kalt

Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras zieht die Reißleine: Finanzminister Yanis Varoufakis wird nicht mehr mit den Geldgebern verhandeln. Es ist nicht sein einziges Zugeständnis an den IWF.

Politik
Politik
Athen kommt Geldgebern ein wenig entgegen

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras zieht aus den schleppenden Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern personelle Konsequenzen. Nach Angaben aus Regierungskreisen wird der Chefunterhändler der griechischen Delegation bei den Geldgebern ausgetauscht.

Griechenland-Krise
Griechenland-Krise
Tsipras spricht Varoufakis das Vertrauen aus

Die EU-Kollegen haben so ihre Probleme mit Griechenlands Finanzminister Varoufakis, doch Regierungschef Tsipras vertraut ihm. Trotzdem koordiniert nun ein anderer die Verhandlungen mit den Geldgebern.

Nachrichten-Ticker
Zahl der Toten nach Erdbeben in Nepal steigt auf 3900

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal steigt die Zahl der Todesopfer immer weiter an.

Katastrophe in Nepal
Katastrophe in Nepal
Fast eine Million Kinder nach Erdbeben in Gefahr

Nepal versinkt im Chaos: Fast eine Million Kinder und Jugendliche leiden unter den Folgen des Erdbebens. Viele leben auf der Straße und sind auf sich allein gestellt - nun drohen Seuchen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?