Nackt durch die Karibik schippern

8. Juli 2012, 11:22 Uhr

Lange war für FKK-Fans an Bord von Kreuzfahrtschiffen kein Platz. Nun organisiert ein US-Veranstalter den größten Nackt-Bootstrip der Welt - mit fast 3000 Passagieren an Bord. Von Ulf Brychcy

15 Bewertungen
Carnival Freedom, Fkk-Reisen, Kreuzfahrt, nackt, Nackte, Bare Necessities,

Die "Carnival Freedom" schippert als "The Big Nude Boat" vom 9. bis 17. Februar 2013 ab Ft. Lauderdale durch die Karibik.©

Neun Restaurants, drei prächtige Swimmingpools, eine Joggingbahn mit Blick auf den Ozean sowie 14 Passagierdecks und Platz für 2974 Reisende - die "Carnival Freedom" ist zweifelsohne ein anziehendes Kreuzfahrtschiff. Oder ein ausziehendes.

Dazu jedenfalls will es Bare Necessities machen. Der auf FKK-Touren spezialisierte Reiseveranstalter hat den Ozeanriesen im kommenden Februar gepachtet - und plant nun den wohl größten Nackttrip der Welt.

Von Florida bis Panama sollen die Gäste die Klamotten im Koffer lassen. "The Big Nude Boat" (das große Nacktschiff) würde damit einen Rekord aufstellen: Noch nie hätten sich so viele FKK-Anhänger auf einem Schiff versammelt, heißt es vollmundig beim Anbieter aus den USA.

Marktnische Nudisten

Für die Reederei Carnival ist die Massenentblößung ein gutes Geschäft - eine Komplettcharter ist besonders lukrativ. Nach dem finanziellen Desaster durch die "Costa Concordia"-Katastrophe kommt das wohl gerade recht. Zugleich helfen solche Sondertouren, dass der Kreuzfahrtboom ungebrochen anhält, mit weltweit zweistelligen Wachstumsraten.

Die Angebote für spezielle Zielgruppen gibt es schon länger. Bare Necessities etwa ist schon seit 20 Jahren im Geschäft mit den Nudisten. "Es ist mehr als nur die Kleidung ausziehen", sagte Eigentümerin Nancy Tiemann den Global Travel Industry News. "Es geht um das Reisen mit Gleichgesinnten."

Gay-only Cruises durch die Ostsee

Das Geschäft boomt. Die Schiffe werden immer größer, die Touren immer ausgefallener. So plant Tiemann in den kommenden zwei Jahren eine FKK-Kreuzfahrt in die Antarktis. Auch eisige Kälte an Deck scheint echte Nudisten nicht abzuschrecken. Ohnehin wächst die Nachfrage. Bei 3000 Passagieren pro Boot wird es da wohl nicht bleiben.

Längst hat der Trend auch andere Gesellschaftsgruppen erfasst, gibt es spezielle Offerten für Schwule und Lesben. "Das waren einst Nischenangebote", sagt Stefan Jaeger, Präsident der European Cruiser Association. Doch diese Klientel ist zumeist zahlungskräftig, und so bietet ihnen die Tourismusbranche spezielle Arrangements - etwa eine achttägige "Gay-only Cruise" durch die Ostsee: von Kopenhagen über Stockholm nach Sankt Petersburg.

Sogar für Kreuzfahrer mit besonderen sexuellen Vorlieben gibt es die passenden Angebote. Reedereien wie Royal Caribbean offerieren etwa für Swinger Schiffstouren in der Karibik oder Ägäis. Ein Anbieter lockt verrucht: "Hier wird nicht nur in See gestochen."

Übernommen aus

Übernommen aus der Onlineausgabe der Financial Times Deutschland

 
 
MEHR ZUM THEMA
stern-Stimmen
Neues Blog von Bartels+Frech Neues Blog von Bartels+Frech
 
Ratgeber
Ratgeber Urlaub: Planen, buchen, Koffer packen Ratgeber Urlaub Planen, buchen, Koffer packen
Ratgeber Hotels: Hotels suchen und finden Ratgeber Hotels Hotels suchen und finden
Reiseratgeber Australien: Up and Down under Reiseratgeber Australien Up and Down under
Ratgeber Trauminseln: Sonne, Strand und Palmen Ratgeber Trauminseln Sonne, Strand und Palmen
Aktuelle Ausstellungen  
 
Wissenstest
Verstehen Sie Katalog-Deutsch? Verstehen Sie Katalog-Deutsch? Wie gut durchschauen Sie die Sprache der Reisekataloge? Zum Wissenstest
 
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung