Sammer mahnt zu gedämpfter Euphorie

28. März 2013, 09:40 Uhr

Ein Sieg gegen den HSV und etwas Hilfe aus Stuttgart - mit etwas Glück ist der FC Bayern schon zu Ostern deutscher Fußballmeister. Sportchef Matthias Sammer passt das Timing allerdings nicht so recht.

FC Bayern münchen, Meisterfeier, Ostern, Juventus Turin

Vor dem Champions-League-Spiel gegen Juventus Turin würde Matthias Sammer der Meistertitel noch nicht so richtig passen©

Sportvorstand Matthias Sammer hat von den Bayern-Profis auch bei einem Titelgewinn schon an diesem Wochenende die sofortige Konzentration auf die Champions League gefordert. "Natürlich wäre es ein unglaublicher Moment, den wir uns allerdings nur sehr kurz gönnen dürfen", sagte Sammer in einem Interview der "Bild"-Zeitung. "Unsere Aufgabe ist, gegen den HSV zu gewinnen. Aber danach haben wir nur 72 Stunden Zeit, bis Juve kommt."

Sollte Titelverteidiger Borussia Dortmund an diesem Samstag (15.30 Uhr) nicht beim VfB Stuttgart gewinnen und die Bayern anschließend (18.30 Uhr) gegen den HSV einen Sieg feiern, stünde die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes als deutscher Fußball-Meister fest.

Dass die Bayern beim Anpfiff das Ergebnis des BVB kennen, spiele "in der Vorbereitung keine Rolle, weil wir unser Spiel gewinnen müssen und das danach auch", sagte Sammer. Auch beim Titelgewinn werde es keine Feier geben, sondern die "sofortige Vorbereitung auf das Juve-Spiel, gemeinsam im Stadion essen, damit die Speicher aufgefüllt werden", sagte Sammer und machte unmissverständlich klar: "Wir müssen sofort mit der Regeneration beginnen, sowohl körperlich als auch geistig. Dann gehen wir nach Hause - und nichts weiter."

Zum Thema
Sport
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker