"Selberkochen-de-luxe" liegt im Trend

25. Dezember 2012, 12:31 Uhr

Dieses Geschäft lebt von einer Idee, die simpel ist: Bei "Kochhaus" gibt es Rezepte und die passenden Zutaten gleich mit. Bei den Kunden kommt das gut an. Allein hier in Hamburg haben kurz nacheinander drei Filialen eröffnet.

0 Bewertungen

Dieses Geschäft lebt von einer Idee, die simpel ist: Bei "Kochhaus" gibt es Rezepte und die passenden Zutaten gleich mit. mehr...

Bei den Kunden kommt das gut an.

Vox Pop

Mann: "Hier hat man alles vor Ort, man geht einfach hierhin und lässt sich hier anregen."

Mann: "Man ist in fünf Minuten durch, hat in fünf Minuten seinen Einkauf zusammen und kann dann nach Hause gehen."

Das erste "Kochhaus" gab es 2010 in Berlin. Dieses Jahr erwartet das Startup einen Nettoumsatz von 3,5 Millionen Euro. Auch andere setzen auf den Zuhause-Genießen-Trend. "Unsere Schlemmertüte" liefert in vier Städten Rezepte und Zutaten frei Haus. "Bloomsburys" fährt Speisen aus – schon gekocht. Mit der wiederbelebten Kochlust der Städter lässt sich offenbar Geld verdienen, und vielleicht liegt der nächste Trend schon auf der Lauer. Selber Schlachten oder Gemüse züchten. Zum Beispiel in der Fußgängerzone. Schließen