Lonesome George wird einbalsamiert

13. März 2013, 14:30 Uhr

Sie war steinalt und eine der letzten ihrer Art: die Riesenschildkröte "Lonesome George". Ihr Tod bewegte viele. Nun wird George in New York einbalsamiert und kommt dann in seiner Heimat ins Museum.

Lonesome George, George, Galápagos-Inseln, Riesenschildkröte

Soll für die Nachwelt erhalten bleiben: In seiner Heimat wird Lonesome George in einem Museum ausgestellt.©

Die Geschichte vom "Einsamen George" berührte viele: Die mehr als 100 Jahre alte Galápagos-Riesenschildkröte starb im Juni 2012 - nach zahlreichen erfolglosen Fortpflanzungsversuchen. Die Bemühungen der Forscher, die Unterart Chelonoidis abingdoni so vor dem Aussterben zu bewahren, scheiterten.

Nun soll Lonesome George in New York einbalsamiert werden. Der Tierkadaver sei am Montagabend ins Naturkundemuseum gebracht worden, erklärte der Nationalpark der Galápagos-Inseln. Die taxidermische Prozedur werde acht bis neun Monate dauern, danach werde Lonesome George wieder in seine Heimat transportiert. Auf den Galápagos-Inseln soll die Schildkröte in einem Museum ausgestellt werden.

George war gar nicht so allein

Lonesome George wurde 1972 auf der Insel Pinta entdeckt. Lange hatte die Riesenschildkröte als letzte ihrer Art gegolten. Ende vergangenen Jahres wurde dann bekannt, dass es mindestens 17 Schildkröten auf den zu Ecuador gehörenden Inseln gebe, die ähnliche genetische Merkmale aufweisen.

Auf den Galápagos-Inseln lebten einst 300.000 Riesenschildkröten. Die Population wurde jedoch im 18. und 19. Jahrhundert stark dezimiert, als Walfänger und Seeräuber natürliche Feinde der Schildkröten einführten und weil sie die Schildkröten zum Verzehr auf ihre Schiffe holten. Heute existieren noch zwischen 30.000 und 40.000 Schildkröten von zehn verschiedenen Arten auf den Galápagos-Inseln.

Zum Thema
Wissen
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen