HOME

Nachrichten: Winterreifen: Sicher fahren bei Eis und Schnee

Seit Mai 2006 gilt in Deutschland die situationsbedingte Winterreifenpflicht. Für den Wechsel auf Winterreifen sollte der Autofahrer nicht auf den ersten Schnee warten.

Schon bei Temperaturen unter 7°C werden die Gummimischungen der Sommerreifen hart und die Haftung reduziert sich deutlich. Der Bremsweg kann sich dadurch um bis zu 30 Prozent verlängern. Außerdem droht ein Bußgeld. Autos müssen den Wetterverhältnissen entsprechend ausgestattet sein. Dazu gehören laut StVO Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage und eine geeignete Bereifung. Verstöße werden mit einem Bußgeld von 20 Euro geahndet. Wer zusätzlich noch den Verkehr behindert, zahlt 40 Euro und bekommt einen Punkt in Flensburg.

Wer mit Sommerreifen in den Winterurlaub fährt und einen Unfall verursacht, bleibt womöglich auf den Kosten sitzen. Die Versicherung reguliert zwar den Schaden am anderen Fahrzeug, aber die Kosten der Reparatur am eigenen Fahrzeug muss der Halter selber tragen. Wer sich davor schützen will, sollte beim Abschluss seiner Kraftfahrt-Versicherung darauf achten, dass diese auch bei grober Fahrlässigkeit leistet.

Hans Bast / pressinform / PRESSINFORM
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity