HOME

Proll verkauft geliebten Tigra: Die längste und geilste Autoanzeige der Welt

Vielen Männern bricht das Herz, wenn sie ihren Wagen wegen des Nachwuchs verkaufen müssen. Ein Hagener erzählt auf Ebay die Lebensbeichte eines Auto-Prolls neben seinem Traum-Opel.

Das aktuelle Gebot für den Opel Tigra liegt bei 2910 Euro

Das aktuelle Gebot für den Opel Tigra liegt bei 2910 Euro

Was macht man, wenn man einen Wagen verkaufen will? Richtig, man schreibt einen Roman mit der Länge von Goethes Wilhelm Meisters Lehr- und Wanderjahre und veröffentlicht das Werk bei Ebay. So jedenfalls Ebay-User fundgrube_hagen. Die Anzeige seines runtergerockten Opel Tigras ziert nun eine komplette Lebensgeschichte - nicht des Autos, sondern des Fahrers. Der Titel des Opus: "OPEL Tigra - Vollausstattung - Freundin sagt, ich ihn muss ihn verkaufen".

Hinter dem Romancier steht, das merkt man schnell, ein unverstandener Mann, fest im Griff seiner Frau. Deren ungeplante Schwangerschaft führte nun zur Trennung von dem Traumwagen. Ziemlich rücksichtsloses Timing, moniert fundgrube-hagen, denn kurz zuvor hatte er doch noch neue Reifen für den Pseudo-Sportwagen gekauft. Echt nee? Nun "sitze ich hier und muss mein Auto inserieren, während sich meine kugelige Freundin für die "Shades of Grey" Vorstellung fertig macht."

Der Mann kann einem leidtun, dafür gibt er aber Lebenseinsichten zwischen goldenem Golf IV, Dildo-Konjunktur und Sportwagen-Romantik ab. Die Abnutzung auf der schmalen Rückbank in Lederausstattung erklärt er so. "Ich bin eher für die Abnutzungen auf der Rückbank verantwortlich. Jedoch werde ich aus Sorge um mein Leben nicht weiter auf diese eingehen. Da müsst ihr schon die angeheiterten Phosphat-Frauen von den Festen fragen." Deren High-Heels ist leider der Verstellknopf des Außenspiegels zum Opfer gefallen - immerhin kann der Wagen Spaß vertragen. Das ganze Lebensbild eines Hagener "Prolls" - Eigenwerbung - lässt sich hier lesen und mitbieten darf man natürlich auch.

Und der Tigra? Ehrliche Meinung: Es ist eines der Fahrzeuge, die Opel in den Schlamassel gebracht haben, aus dem sich die Marke gerade befreit. Ein Möchtegern-Sportwagen, der es schafft, alle Unarten von USA- und Korea-Design in einem Auto zu vereinen. Der ganze Lebensroman des Käufers kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Gurke ihre beste Zeit hinter sich hat. Aber immerhin: ein Jahr TÜV und ein gut gepflegter Zustand. Zwei Tage vor Ende der Auktion standen die Gebote am Dienstagmittag bei 560 Euro. Für Fans des besungenen Lebensstils ein echtes Schnäppchen.

Kra
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?