"Mario Smash Football" Zwischen Blutgrätsche und Kettenhund


Bei "Mario Smash Football" werden Ball und Gegner gleichermaßen getreten. Schöne Spielzüge dürfen in diesem Anarcho-Gekicke freilich nicht erwartet werden, dafür reichlich spektakuläre Tore und beinharte Tacklings.

Ansonsten tritt "Mario Smash Football" eherne Fußballgesetze mit den Füßen: Ein Spiel dauert hier nicht 90 Minuten, sondern allenfalls zehn. Reicht aber, denn öde Mittelfeldgeplänkel gibt es in diesem hektischen Anarcho-Gebolze nicht. Dafür aber gnadenlose Tacklings, schnelle Passstaffagen, spektakuläre Torszenen und fiese Tricks in Form von Bananenschalen, Kettenhunden und anderen Nintendo-typischen Power-Ups. Wer will, darf den gegnerischen Abwehrriegel auch mit ein paar Bomben sprengen ...

Auch die fälschlicherweise Sepp Herberger zugeschriebene Weisheit "Elf Freunde müsst Ihr sein" verliert rasch an Bedeutung, da die neun Teams lediglich aus vier Feldspielern und einem Torwart bestehen. Angeführt werden sie von ihren Kapitänen Mario, Luigi und Co, denen eine besondere Rolle zukommt: Nur sie können einen so genannten "Super Strike" vom Stapel lassen. Ein Mordspfund: Wer lange genug ausholt und ein gewisses Timing besitzt, befördert Pille und Torwart gleichmaßen in den Kasten und kassiert dafür auch noch zwei (!) Zähler. Aber auch Seitfallzieher, Hechtkopfbälle und andere Feinheiten befinden sich im Repertoire der Nintendo-Promis und gehen dank simpler Steuerung leicht von der Hand.

Ganz in der Tradition von Titeln wie "Mario Kart" oder "Mario Tennis" steht bei "Mario Smash Football" der Multiplayer-Aspekt im Vordergrund. Bis zu vier Zocker dürfen gegeneinander antreten und sich erbitterte Matches liefern, bei denen dank der witzigen Inszenierung garantiert kein Auge trocken bleibt. Solisten treten dagegen in einer Reihe von Cups an, um insgesamt sieben unterschiedliche Stadien freizuschalten. Die Langzeitmotivation hält sich im Gegensatz zum famosen Mehrspieler-Modus jedoch deutlich in Grenzen.

Mario Smash Football

Hersteller/Vertrieb

Nintendo/Nintendo

Genre

Sport

Plattform

GameCube

Preis

ca. 60 Euro

Altersfreigabe

ohne Altersbeschränkung

Technisch ist die fein animierte Nintendo-Clique ziemlich versiert. Neben einem 16:9-Modus haben die Entwickler dem quietschbunten Ganzen auch noch einen 60-Hertz-Modus spendiert. Schlachtengesänge der Fans? Fehlanzeige. Der Sound bietet allenfalls die übliche Nintendo-Dudelei.

Gerd Hilber/Teleschau TELESCHAU

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker