HOME

"Ski Challenge 06": PC-Pistenrausch für lau

Die kalte Jahreszeit ist da. Die Zeit des Wintersports. Der österreichische Fernsehsender ORF spendiert passend zum Skiabfahrtsrennen in Gröden das kostenlose Skispiel "Ski Challenge 06". Ski heil!

Oben an der Piste sieht das Szenario beängstigend aus, nämlich ganz schön steil. Das kostenlose 3D-Spiel "Ski Challenge 06" bildet die Ski-Abfahrtstrecke von Gröden fast fotorealistisch ab. Jede Bodenwelle, jeder Hügel, jede Kehre ist so, wie sie der Wintersportfan auch vor Ort in Österreich vorfindet. Der Clou: Während es auf der echten Strecke nicht jedem Skifreund gestattet ist, den Parcours herunterzuwedeln, kann im Computerspiel jeder auf die Skier springen, um sich der Herausforderung zu stellen. Virtuell jedenfalls.

"Ski Challenge 06"

System:

ab Windows 98

Autor:

ORF

Sprache:

Deutsch

Preis:

Freeware

Größe:

15 MB

Das Ziel ist es, die Strecke möglichst schnell und ohne überflüssige Stürze zu meistern. Damit das gelingt, muss der Skifahrer stets nah an der Ideallinie bleiben, die das Programm mit in den Parcours einzeichnet. Auch das Tempo ist wichtig. Mit der Richtungstaste "oben" wird die eigene Figur in die Hocke gezwungen. In diesem Modus nimmt der Skifahrer ordentlich Geschwindigkeit auf, lässt sich aber nicht mehr ganz so einfach steuern. Manchmal ist es besser, von der Hocke in den aufrechten Kantenschwung zu wechseln. Zu diesem Zweck muss die Richtungstaste "unten" gedrückt werden.

Äußerst authentisches Vergnügen

Es ist unglaublich, wie realistisch das Spielgeschehen wirkt. Während der Spieler seine Figur zu Tal steuert und dabei den Fahrtwind und das Knirschen der Skier auf der Piste hört, hat er den Eindruck, live mit dabei zu sein. So wirft er sich im Schreibtischstuhl hin und her - im Bestreben, jede Kurve absolut perfekt zu nehmen. Umso ärgerlicher sind Stürze. Bis sich die Spielfigur wieder aufgerappelt hat, vergeht wertvolle Zeit, die nachher die Ablaufzeit so dehnt, dass es nicht mehr für den Highscore reicht.

Übung macht den Meister

Im Trainingsmodus holt sich der Spieler die notwendige Erfahrung, um erfolgreich durch die Qualifikation zu gelangen. Im Wettkampf-Modus wird es dann ernst. Hier kommt der Spieler nur dann weiter, wenn er gute Zeiten einfährt.

Die Sportfreunde beim ORF zeigen Liebe zum Detail: So können österreichische Nutzer eigene Versionen passend zu ihrem Bundesland herunterladen. Angekündigt wurde auch, dass im Verlauf der Saison noch weitere Abfahrtsstrecken hinzukommen werden.

Download beim Hersteller: www.sport.orf.at

Carsten Scheibe
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.