Computermesse CeBIT öffnet ihre Tore


Die größte Computer- und Telekommunikations-Messe der Welt hat begonnen: Neben technischen Innovationen bestimmt vor allem eins die Branche: die Hoffnung auf bessere Zeiten.

In Hannover trifft sich von heute an die High-Tech-Branche zur Computer- und Telekommunikationsmesse CeBIT. Angesichts der flauen Konjunktur erhofft sich die IT-Industrie von der weltweit wichtigsten Leitmesse dringend benötigte Impulse. Am Vorabend war die CeBIT von Bundeskanzler Gerhard Schröder offiziell eröffnet worden.

Bis zum 19. März werden mehr als 600.000 Besucher erwartet; das wären allerdings deutlich weniger also im vorigen Jahr mit 674.000. Auch die Zahl der Aussteller ist kräftig geschrumpft: Nur noch 6526 Aussteller aus 69 Ländern haben sich angemeldet, das sind gut 700 weniger als bei der CeBIT 2002.

Der Messe-Auftakt wurde am Dienstag von der Ankündigung des Branchenverbandes BITKOM überschattet, dass in diesem Jahr wegen der weiterhin schwachen Konjunktur bundesweit weitere 10.000 Arbeitsplätze gestrichen werden.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker