HOME

PC-Software: IrfanView: Das Bilder-Genie

Immer mehr Anwender nutzen eine Digitalkamera. Doch wie lassen sich die aufgenommenen Motive besonders schnell und effektiv sichten? Das kostenlose Programm "IrfanView" stellt Ihnen alle grundlegenden Funktionen zur Verfügung.

Immer mehr Anwender nutzen eine Digitalkamera. Doch wie lassen sich die aufgenommenen Motive besonders schnell und effektiv sichten? Das kostenlose Programm "IrfanView" stellt Ihnen alle grundlegenden Funktionen zur Verfügung.

Funktionen wie ein Schweizer Taschenmesser

"IrfanView" ist entpackt knapp ein Megabyte groß, bietet aber ähnlich viele Funktionen wie ein Schweizer Taschenmesser an. Das Programm erkennt über 30 Grafikformate, die sich lesen und zum Teil auch schreiben lassen. Im Thumbnail-Modus zeigt das Tool kleine Vorschauen auf alle Bilder in einem ausgewählten Verzeichnis. Per Doppelklick auf ein Motiv ist es möglich, es in der Originalauflösung in das Programmfenster zu laden. Hier reicht ein Druck auf die Leertaste aus, um von einem Motiv zum nächsten zu wechseln. Mit der Plus- und der Minustaste ist es außerdem möglich, die Größe der Darstellung zu manipulieren.

IrfanView 3.80

System

Windows

Autor

Irfan Skiljan

Preis

Freeware

Sprache

Deutsch

Dateigröße

0,9 MB

Zahlreiche Möglichkeiten

"IrfanView" ist dazu in der Lage, ein Bild zu beschneiden, es zu drehen, die Auflösung zu ändern oder die Farben zu manipulieren. Verwackelte Schnappschüsse werden geschärft. Aus Blitzlichtaufnahmen lässt sich der berüchtigte Rote-Augen-Fehler per Menübefehl entfernen. Neue Bilder werden direkt von einer Digitalkamera übernommen oder vom Scanner ausgelesen. Wer möchte, stellt mehrere Bilder zu einer Slideshow zusammen, die selbstständig abläuft und alle paar Sekunden ein neues Motiv auf den Schirm stellt. Im Batchmodus werden markierte Bilder auch in ein neues Format überführt oder mit einem anderen Dateinamen versehen. Ebenso ist es mit "IrfanView" möglich, Screenshots anzufertigen, eine neue Desktop-Tapete zu setzen oder Bilder als E-Mail zu versenden. Das Programm "versteht" übrigens auch Multimedia-Formate und kann Videos und Musiken abspielen.

Erweiterungen

Nach langer Pause liegt inzwischen die neue Version 3.80 vor. In Zusammenarbeit mit dem Programm "Nero Burning ROM" kann "IrfanView" Bilder-Slideshows direkt auf eine CD brennen. Außerdem unterstützt das Tool ab sofort die Web-Bilderformate WBZ und WBC und – wichtiger noch – das OpenSource-Musikformat OGG, das zunehmen in Konkurrenz zu MP3 tritt. Ein verbesserter HTML-Export, die Auswahl von Bildern im Thumbnail-Menü für die Batchkonvertierung und eine erweiterte Batchroutine beim Scannen von Fotos kommen im Update ebenso zum Einsatz wie die Unterstützung für viele neue RAW-Formate beim Auslesen einer Digitalkamera. Auch das kostenlose Plugin-Paket der Software wurde erweitert.

Download beim Hersteller

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel