HOME

Service: Wann, wo, wie teuer?

Eintrittspreise, Öffnungszeiten und Tipps für die Anreise zum Messezentrum Leipzig.

Veranstaltungsort

Leipziger Messe
Messe-Allee 1
04356 Leipzig

GC freestyle

GC freestyle ist ein Festival mit Funsportbereich, wo vom 22. bis 26. August 2007 immer nach Messeschluss Musikbands auftreten und gefeiert wird. Eine Tageskarte mit Messeticket und einer Übernachtung (Zeltplatz) kostet 43 Euro. Die Konzerte alleine kosten 21,80 Euro. Eine Liste der Bands und weitere Informationen online.

Öffnungszeiten

Donnerstag, 23.08.07: 09.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag, 24.08.07: 09.00 Uhr - 20.00 Uhr
Samstag, 25.08.07: 09.00 Uhr - 20.00 Uhr
Sonntag, 26.08.07: 09.00 Uhr - 18.00 Uhr

Preise

Tageskarte: 12,00 Euro
Tageskarte ermäßigt (Schüler/Studenten): 8,50 Euro
Abendkarte (ab 15.30 Uhr): 6,00 Euro
Tageskarte Kind ( 6 – 12 J.): 4,50 Euro
Dauerkarte: 29,50 Euro

Anreise

Autobahn
Autobahn A 14 (Halle-Dresden) mit eigener Abfahrt "Leipzig-Messegelände", sechsspurig ausgebaut unmittelbare Nähe zum Autobahnkreuz Schkeuditzer Kreuz (A 14 Halle-Dresden und A 9 Berlin-München)

Bundesstraße
direkte Anbindung an die Bundesstraße B 2, Abfahrt "Leipzig-Messegelände"

Mitteldeutscher Verkehrsverbund (MDV)
Haltepunkt "Neuwiederitzsch-Leipziger Messe" für die Regionalbahn und den Regionalexpress (FlughafenExpress) in Nähe des Messegeländes. Fahrzeit vom Hauptbahnhof: 6 Minuten zuzüglich 8 Minuten Fußweg zum Messeeingang West / Eingang Congress Center Leipzig (CCL).

Straßenbahn (LVB)
Straßenbahnlinie 16. Richtung: Neues Messegelände über Leipzig-Hauptbahnhof; Endhaltestelle unmittelbar am Messegelände. Fahrzeit vom Hauptbahnhof: 18 Minuten.

Flughafen-Express (DB)
Verkehrt alle 30 Minuten zwischen Flughafen und Hauptbahnhof mit Zwischenstation "Neuwiederitzsch-Leipziger Messe" in Nähe des Messegeländes. Fahrzeit vom Flughafen zum Haltepunkt "Neuwiederitzsch-Leipziger Messe": 10 Minuten zuzüglich 8 Minuten Fußweg zum Messeeingang West / Eingang Congress Center Leipzig (CCL).

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(