HOME

TESTS: Das hätte ich doch gewusst!

Programm: Quiztime 1.03

System: Windows 95

Autor: cerasus.development

Preis/Sprache: 29,95 Mark/Deutsch

Dateigröße: 1730 kb

Quiz-Sendungen im Fernsehen setzen den Trend: Eine gute Allgemeinbildung ist wieder etwas wert in deutschen Landen. Wer auch vor dem PC-Bildschirm beweisen möchte, dass er nicht zu den sieben Dümmsten gehört, meldet sich und seine ganze Familie im Spiel »Quiztime« an.

Wie heisst die Hauptstadt von Ägypten? Auf welchem Kontinent steht die Wiege der Menschheit? Wer das weiß, hat sich bereits qualifiziert. »Quiztime« lädt mehrere Spieler zu einer Raterunde ein, um das Allgemeinwissen auf Lücken abzuklopfen. Im Gegensatz zu den Fernsehvorlagen erlaubt es das Programm allerdings, die Wissensgebiete einzuschränken. Zahlreiche Kategorien wie »Erdkunde«, »Film und Musik« oder »Der Mensch« lassen sich gezielt markieren, um Fragen nur aus diesen Fachbereichen zuzulassen. Eine Runde geht von Hause aus über 20 Fragen – dann steht der Sieger der Runde fest. Das Quiz kann aber gerne auch über 50 Runden reichen oder bereits nach 10 Fragen beendet sein.

Jeder Mitspieler bekommt tausend Euro als Startkapital gereicht. Das Geld lässt sich im Spiel gezielt vermehren. Noch bevor eine neue Frage gestellt wird, muss der Quizzer seinen Einsatz festlegen. Beantwortet er die nun gestellte Frage binnen 15 Sekunden richtet, gewinnt er seinen Einsatz dazu. Entscheidet er sich für die falsche der vier Antworten, verliert er sein Geld. Darf aber weiter im Quiz mitmischen. Der Spieler, der am Ende der Raterunden das meiste virtuelle Geld auf dem Konto hat, trägt sich (auch im Internet) in einen Highscore ein.

Die Testversion enthält nur 60 von den 2.300 Fragen der Vollversion. Auch der Editor zur Eingabe eigener Fragen und das Online-Update zum Nachfüllen des Fragenbestandes sind noch gesperrt. Die Vollversion von Quiztime wird seit kurzem von ARI Data im Fachhandel angeboten.

Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel