VG-Wort Pixel

Übersetzung in 40 Sprachen Skype wird zum Dolmetscher


Ein Skype-Gespräch mit jemandem, der eine andere Sprache spricht? Bald soll das kein Problem mehr sein. Microsoft hat eine Live-Übersetzer-Funktion für das Videochat-Programm angekündigt.
Von Timo Brücken

Zugegeben, Skype kann ganz schön praktisch sein. Das Programm dürfte eine Menge Fernbeziehungen gerettet und so manches Meeting mit über den halben Globus verteilten Geschäftspartnern möglich gemacht haben. Doch eines konnte die Videochat-Software bisher noch nicht: Sprachbarrieren überwinden. Wenn ein Gesprächspartner zum Beispiel nur Deutsch spricht und der andere nur Englisch, nützt Skype den beiden gar nichts. Doch das soll sich bald ändern: Auf der Code Conference in Kalifornien hat Skype-Besitzer Microsoft eine neue Funktion vorgestellt, mit der Gespräche live in bis zu 40 verschiedene Sprachen übersetzt werden können.

Skype-Mitarbeiter Singh Pall führte auf der Bühne ein Video-Gespräch mit seiner Kollegin Diana Heinrichs. Er sprach dabei Englisch, sie antwortete auf Deutsch. Ihre Worte übertrug das Programm mit wenigen Sekunden Verzögerung in die jeweils andere Sprache und las sie mit einer Computerstimme vor, wenn auch nicht ganz fehlerfrei. Palls Ankündigung, er wolle umziehen (to move), übersetzte Skype beispielsweise mit dem Wort "verschieben". Außerdem mussten beide Gesprächspartner die ganze Zeit sehr langsam und deutlich reden.

"Star Trek ist nicht mehr weit weg"

Trotz solcher kleinen Schwächen ist die Simultan-Übersetzung schon in diesem frühen Stadium eine beeindruckende technische Leistung. Die Komplexität menschlicher Sprache bereitet Computern oft enorme Probleme. Der "Skype Translator" soll Ende 2014 erscheinen, zunächst allerdings nur Beta-Version für Windows 8. Möglicherweise gegen einen Aufpreis, wie Microsoft-Chef Satya Nadella anmerkte. Sein Mitarbeiter Singh Pall freut sich jedenfalls darauf: "Die Vision des Universalübersetzers aus Star Trek ist keine Galaxie weit mehr entfernt."

Die ganze Präsentation des "Skype Translators" können Sie hier im Video sehen:

Hier können Sie dem Autor auf Twitter folgen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker