HOME

Deshalb sollten Windows-Nutzer Quicktime sofort löschen

Windows-User sollten sofort Apples Quicktime-Player deinstallieren, raten Experten der US Homeland Security. Über zwei Sicherheitslücken können Kriminelle den ganzen Rechner übernehmen.

Der Quicktime Player für Windows sollte aus Sicherheitsgründen sofort gelöscht werden

Der Quicktime Player für Windows sollte aus Sicherheitsgründen sofort gelöscht werden

Windows-Nutzer sollten schleunigst Apples Videoabspielsoftware Quicktime von ihrem PC löschen, sofern das Programm installiert ist. Das raten die Epxerten der Abteilung für Computersicherheit (US-CERT) der US-amerikanischen Security. Der Grund: Quicktime erhöhe die Gefahr, sich einen Virus oder andere Schadsoftware wie Würmer oder Trojaner einzufangen. Quicktime für Apples Betriebssystem Mac OS X ist nicht betroffen.

Quicktime für Windows total veraltet

Durch zwei Sicherheitslücken sind Cyberkriminelle in der Lage, ganze Rechner zu übernehmen. Der einzige Schutz ist die "Deinstallation von Quick Time für ", wie es in der Warnung des US-Heimatschutzministeriums heißt. Die Behörde beruft sich dabei auf einen Bericht des japanischen Sicherheitsunternehmens Trend Micro. Ausgenutzt werde die Schwachstelle den Experten zufolge noch nicht, doch um sicherzugehen, sollte man die Software trotzdem löschen.

Ein Verlust wäre das für die meisten Nutzer ohnehin nicht: Die aktuelle Windows-Version (7.7.9) ist völlig veraltet, hat den Support längst eingestellt. Alternativen wie der "VLC Player" spielen jede Videodatei ohne mit der Wimper zu zucken ab. Nur wer auf Videobearbeitungssoftware angewiesen ist, sollte vor der Deinstallation sicherstellen, dass er Quicktime wirklich nicht benötigt. Einige Kameras setzen den Mediaplayer für diverse Formate voraus.

So löschen Sie Quicktime

Wenn Sie iTunes nutzen, aber der Meinung sind, dass Sie Quicktime nie installiert haben, lohnt sich trotzdem ein Blick in die Liste der installierten Programme. Quicktime mogelte sich oft über die standardmäßig mit iTunes mitinstallierte Anwendung "Apple Software Update" auf Windows-PCs.

So löschen Sie den Quicktime-Player unter Windows: Öffnen Sie zunächst die Systemsteuerung Ihres Rechners. Unter "Programme" wählen Sie den Reiter "Programme deinstallieren", anschließend wählen Sie den Quick Time Player aus und klicken auf "Deinstallieren". Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten von Apple und Microsoft.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.