VG-Wort Pixel

Zwei neue NFC-Smartphones von Nokia Nokia 700 und 701 vorgestellt


Der finnische Handyhersteller hat mit dem Nokia 700 sein bisher dünnstes Smartphone vorgestellt. Das Nokia 701 soll durch das weltweit hellste Display überzeugen.

Der finnische Handyhersteller hat mit dem Nokia 700 sein bisher dünnstes Smartphone vorgestellt. Das Nokia 701 soll durch das weltweit hellste Display überzeugen.

Das 700 wird von Nokia als "das kompakteste Touch-Monoblock-Smartphone der Welt" bezeichnet. Das Smartphone nimmt ist mit einem Gewicht von 96 Gramm und einer Größe von 110 x 50,7 x 9,7 Millimeter das kleinste aus Nokias Portfolio.

Im Juni dieses Jahres sind erste Fotos des Nokia 700 aufgetaucht. Damals hatte es noch den Arbeitstitel Zeta.

Das Nokia 700 ist mit einem 1-GHz-Prozessor, einem 3,2-Zoll-AMOLED-ClearBlack-Display sowie 2 GB internem Speicher ausgestattet. Letzterer kann durch eine 32-GB-microSD-Karte auf 34 GB erweitert werden. Außerdem reicht der Akku des neuen Nokia-Smartphones für bis zu sieben Stunden Gesprächszeit im 2G-Modus und viereinhalb Stunden im 3G-Modus aus.

Zudem bietet das Nokia 700 Nahfeldkommunikation (NFC), Bluetooth 3.0, USB 2.0, Videoaufnahme in HD und eine 5-Megapixel-Kamera samt LED-Blitzlicht, und verfügt über WLAN und GPS.

Als Betriebssystem hat Nokia sein kompaktes Smartphone mit dem neuen Symbian Belle OS ausgestattet.

Nokia bezeichnet das 700 aufgrund der Verwendung "umweltfreundlicher Materialien, einer langen Akkulaufzeit und Funktionen zur Minimierung des Batterieverbrauches" als das umweltfreundlichste Smartphone.

Neben dem Nokia 700 hat der finnische Handyhersteller auch das Nokia 701 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Smartphone, das laut Nokia den "weltweit hellsten Display für Drinnen und Draußen" bietet. Das 701 ist ebenfalls mit Symbian Belle samt sechs Home-Screens, Live Widgets und NFC ausgestattet.

Darüber hinaus bietet das 701-Modell aktive Geräuschunterdrückung für glasklaren Klang.

Das Nokia 701 bietet ebenfalls einen 1-GHz-Prozessor, aber eine 8-Megapixel-Kamera samt Dual-LED-Blitz, HD-Videoaufnahme und einen 8 GB internen Speicher, der mit einer microSD-Karte auf bis zu 40 GB erweitert werden kann.

Das Nokia 700 soll für voraussichtlich 339 Euro erhältlich sein, während das Nokia 701 ohne Vertrag höchstwahrscheinlich mit 379 Euro zu Buche schlagen wird.

Beide Smartphones sollen voraussichtlich ab Herbst 2011 in Deutschland erhältlich sein.

TR Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker