VG-Wort Pixel

Tool für Google Chrome und Netflix Dank eines Add-ons können Freunde zusammen Serien schauen, ohne im gleichen Raum zu sein

Eine Frau schaut sich eine Serie am Laptop an
Nicht mit den Freunden in einem Raum sitzen und trotzdem gemeinsam Serien schauen – dafür gibt es ein spezielles Add-on
© Antonio Guillem / Getty Images
Eine Möglichkeit, auch bei "Social Distancing" Zeit zusammen zu verbringen: Mit einem Add-on für ihren Browser können sich Freunde digital zum Seriengucken verabreden.

So manchem graut schon vor den nächsten Wochen: Es zeichnet sich ab, dass wir alle in nächster Zeit ziemlich viel Zeit alleine verbringen werden, um die Ausbreitung des Coronavirus möglichst stark zu verlangsamen. Da kann es schon ziemlich einsam werden. Ein Add-on für den Webbrowser Google Chrome könnte aber zumindest teilweise das Problem lösen: Es ermöglicht, auch über Distanz mit Freunden zusammen Netflix-Serien zu schauen und sich in Echtzeit darüber auszutauschen.

Das Tool heißt "Netflix Party" und wird laut "Businessinsider" schon länger kostenlos angeboten. Doch erst jetzt könnte es anlässlich des "Social Distancing" sein ganzes Potenzial entfalten. Die Netflix-Abende im Freundeskreis fallen zwar weg, dennoch muss man auf das Miteinander nicht verzichten. Zwar nur in digitaler Form, aber auch das kann viel wert sein, wenn sonst nur sehr wenige soziale Kontakte erlaubt sind. 

"Netflix Party" ermöglicht Serienabend und Social Distancing

Das Add-on synchronisiert die Wiedergabe von Bild und Ton auf verschiedenen Rechnern. Zuvor müssen alle, die teilnehmen wollen, das Add-on in ihrem Browser installiert haben, außerdem braucht jeder Teilnehmer einen eigenen Netflix-Account. So wird sichergestellt, dass die Nutzung auch legal erfolgt und niemand Serien für alle seine Freunde streamt.

Ein User kann nun die Party starten, indem er das Add-on aktiviert und über die dann generierte URL Freunde einlädt. In einem integrierten Chat-Fenster kann man sich parallel über das Geschehen auf dem Bildschirm austauschen. Auch eine Pausenfunktion gibt es. Für andere Streamingdienste als Netflix ist das Tool noch nicht verfügbar.

Trailerpremiere "Unorthodox"

Auf ihrer Website erklären die Programmierer des Add-ons, dass die Browserergänzung bisher von 500.000 Usern genutzt werde. Die Zahlen sind nicht mehr aktuell: Innerhalb weniger Tage ist die Zahl der Downloads laut Chrome Web Store auf mehr als eine Million gestiegn.

Damit dürfte das Team hinter dem Add-on in wenigen Tagen zu den wenigen Gewinnern der Corona-Krise gehören. Aber wahrscheinlich freuen auch sie sich jetzt schon darauf, wenn man endlich wieder mit physisch Anwesenden einen Serienmarathon starten darf.

Quellen:Website von "Netflix Party" / Chrome Web Store / "Businessinsider"

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker