VG-Wort Pixel

iOS 8.0.1 für iPhone und iPad Apple zieht fehlerhaftes Update zurück


Das Update auf OS 8.0.1 sollte Fehler in Apples Betriebssystem ausbügeln, doch nach kurzer Zeit musste Apple das Software-Update zurückziehen - einige iPhones hatten plötzlich kein Netz mehr.

Erst der Wirbel um gebogene iPhones, nun kommt noch eine Software-Panne dazu: Am Mittwochabend hat Apple eine Mini-Aktualisierung auf Version iOS 8.0.1 veröffentlicht, um ein paar kleine Fehler in dem mobilen Betriebssystem auszumerzen. Doch offensichtlich hat sich in die Software ein grober Fehler eingeschlichen: Mehreren Internetberichten zufolge hatten einige iPhones nach dem Update plötzlich kein Mobilfunknetz mehr. Auch ein Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen schaffte keine Abhilfe. Der Fingerabdruckscanner TouchID soll nach der Aktualisierung ebenfalls bei einigen Nutzern nicht mehr funktioniert haben. Betroffen sind anscheinend die neuen iPhone-Modelle 6 und 6 Plus, auf älteren Geräten und iPads scheint das Update keine Probleme gemacht zu haben. Auf Twitter berichten viele User unter dem Hashtag #iOS8bugs.

Apple hat die Software mittlerweile für alle Geräte zurückgezogen. Nutzer, die das Update bereits heruntergeladen haben, sollten es sicherheitshalber nicht installieren. Wann Apple eine neue Aktualisierung zur Verfügung stellt, ist derzeit nicht bekannt. Vermutlich arbeitet der Konzern bereits mit Hochdruck an iOS 8.0.2. Laut dem Technologieblog "Re/Code" untersucht Apple derzeit den Vorfall. Betroffene können derzeit nur mit einem iTunes-Backup die alte iOS-Version aufspielen und so die volle Funktionalität wiederherstellen.

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker