HOME

Litauen: Hacker erpressen Patienten einer Schönheitsklinik mit geklauten Nacktfotos

In Litauen erbeuteten Hacker sensible Patientendaten einer Schönheitsklinik, darunter auch Nacktfotos. Nun werden die Betroffenen, unter ihnen auch Deutsche, erpresst. 

litauen plastische chirurgie

Schönheitschirurgen machen häufig Fotografien der zu operierenden Stellen. Bei einem Hack wurden nun Zigtausende solcher Patientenbilder gestohlen (Symbolbild)

Wer zum Schönheitschirurgen geht, legt sich häufig nicht nur unters Messer, sondern stellt sich auch vor die Kamera. Die zu operierenenden Körperstellen werden nicht selten auch fotografisch dokumentiert. Für Patienten ist dabei natürlich die Sicherheit solcher Daten oberstes Gebot.

In Litauen sind nun jedoch Hacker in die Server eines Betreibers von Schönheitskliniken eingedrungen. Wie die Polizei in Vilnius miteilte, erbeuteten sie dabei persönliche Patientendaten, darunter auch etwa 25.000 Fotos. Wie die Beamten laut "AP" mitteilten, handelte es sich bei den Cyberkriminellen um eine Gruppierung namens "Tsar Team".

Sie nutzten das Material, um die Patienten und die Klinik für plastische Chirurgie zu erpressen. Unter den Betroffenen sind auch Deutsche. 

"Wir reden über ein ernstes Verbrechen", sagte der Vize-Chef der litauischen Polizei Andzejus Raginskis. Er führte weiter aus, dass die Erpressungsopfer zur Zahlung von bis zu 2000 Euro aufgefordert worden seien. Die Klinik selbst sollte über 340.000 Euro zahlen. Andernfalls werde das Material, darunter , Passkopien und Sozialversicherungsnummern veröffentlicht.

Wieviele Patienten betroffen sind, ist unklar

Nach den Drohungen wurden laut am Dienstag tatsächlich Hunderte von Bildern in einer Online-Datenbank veröffentlicht. Wieviele Patienten genau betroffen sind, sei noch unklar. Ein paar Dutzend meldeten sich bislang bei der Polizei.

Der Betreiber der betroffenen Klinikkette "Grozio Chirurgija" wird von lokalen Medien mit den Worten zitiert: "Unsere Kunden stehen natürlich unter Schock". Er bat um Entschuldigung für den Vorfall.

rös
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.