HOME

Nach Facebook-Aufruf: Picknick statt Massenbesäufnis unterm Eiffelturm

Angekündigt war ein Massenbesäufnis: 50.000 Menschen sollten sich unter dem Eiffelturm treffen, eingeladen wurde über Facebook. Doch aus dem befürchteten Gelage wurde ein harmloses Picknick.

Die Warnungen hatten Erfolg: Angesichts eines starken Polizeiaufgebots und gründlicher Kontrollen kam es am Sonntagabend unter dem Eiffelturm nicht zu der befürchteten riesigen Trinkparty. Stattdessen tummelte sich eine friedliche Menge an Touristen und Parisern auf dem Rasen auf dem Pariser Champ de Mars. Es seien etwa so viele Menschen gewesen wie an einem üblichen Wochenende bei schönem Wetter, sagte ein Sprecher der Stadt Paris.

Die Polizei hatte das über das soziale Online-Netzwerk Facebook geplante Treffen nicht explizit verboten, aber abgeraten, am Sonntagabend dorthin zu gehen. Sie verwies außerdem auf ein seit längerem geltendes Alkoholverbot am Champ de Mars. Beamten durchsuchten am Sonntagabend die Taschen von Besuchern. Glasflaschen und Gläser waren verboten.

Toter bei Trinkparty in Nantes

Ursprünglich hatten Facebook-Mitglieder einen sogenannten "apéro géant" in Paris organisieren wollen. Sie hatten sich zum Ziel gesetzt, bis zu 50.000 Menschen zusammenzubringen. Per Schneeballsystem erreichen solche Einladungen blitzschnell große Menschenmengen. Manche Facebook-Nutzer haben mehrere Hundert Kontakte, denen sie die Einladung mit einem Klick weiterleiten können.

Alarmiert durch den Tod eines betrunkenen 21-Jährigen bei einem "Apéro géant" in Nantes hatten die Behörden die Bedingungen für über das Internet verabredete Trinkpartys verschärft. Die Organisatoren der bei Jugendlichen beliebten Massenveranstaltungen müssten sich künftig klar zu erkennen geben und die Feten drei Tage vorher bei den Behörden anmelden, hatte Innenminister Brice Hortefeux erklärt.

Die Veranstalter müssten zudem für die Sicherheit der Teilnehmer sorgen und verhindern, dass Minderjährige an Alkohol kämen. Sollten sie das nicht tun, müssten sie mit Strafen und Schadenersatzforderungen rechnen.

Verbote in Cannes, Absage in Straßburg

In Cannes wurde vor wenigen Tagen ein Riesenumtrunk vom Bürgermeister verboten. Am Strand sollten während des Filmfestes tausende Menschen spontan zusammenkommen. Auch in Straßburg wurde ein spontanes Gelage für das Pfingstwochenende abgesagt. Die Internet-Seite, auf der sich die Mitglieder des Netzwerks für das Trinkgelage anmelden konnten, war am Abend aus dem Netz verschwunden. Das passierte nach Angaben der Website der Straßburger Regionalzeitung "Dernières Nouvelles d'Alsace" am Freitag genau um 20 Uhr, als Datum und Uhrzeit der Freiluftfete bekannt gegeben werden sollten. Mehr als 20.000 Menschen hatten sich bereits für den Umtrunk im Zentrum angemeldet, was die Straßburger Behörden bereits mit Sorge erfüllt hatte.

DPA/AFP / DPA
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.