HOME

Serien-Hit: "Game of Thrones": Warum das erste Poster der 8. Staffel auf ein völlig anderes Ende hindeutet

Bald ist es soweit: "Game of Thrones" geht in die letzte Runde. Jetzt haben die Macher das erste offizielle Poster der letzten Staffel präsentiert - und deuten dort ein Ende an, mit dem wohl kaum jemand gerechnet hat.

Wer sitzt am Ende auf dem Eisernen Thron? Diese Frage treibt die meisten Fan-Debatten zu "Game of Thrones" in den letzten Monaten an. Jetzt hat Heimsender HBO das erste Poster zur am 14. April startenden achten und letzten Staffel veröffentlicht. Und darin steckt eine Andeutung, nach der wir uns fragen sollten: Diskutieren wir am Ende alle die falsche Frage?

Dass der Thron auch in der letzten Staffel eine entscheidende Rolle spielen wird, steht wohl außer Frage - schließlich steckt "Das Spiel der Thone" schon im Namen der Serie. Auch wenn die zugrunde liegende Buchserie mit "Ein Lied von Eis und Feuer" natürlich einen anderen Titel hat. Auch auf dem auf den ersten Blick recht unspektakulären Poster ist er zu sehen: Zwischen seinen Schwertern prangen in Großen Lettern die Buchstaben "GOT" - die bekannte Abkürzung des Titels. Erst auf den zweiten Blick fällt auf: Es handelt sich nicht nur um den Thron. Der Stahl geht in die Schuppen von Daenerys Targaryens Drachen Drogon über. Und der hatte auch schon in zahlreichem anderen Promo-Material eine große Rolle gespielt.

+++ Lesen Sie auch: Das steckt hinter der "GoT"-Theorie um die drei Drachenreiter +++

Game of Thrones: Was bedeutet das Poster?

Unter Fans sorgt diese Symbolik nun für Debatten. Was, so fragen sich viele, wenn am Ende gar niemand auf dem Thron sitzt - weil das Symbol der Herrschaft über Westeros am Ende von Drogons Feuer verzehrt wird? Ein passendes Ende für den Thron wäre es. Sein Entstehen verdankt er ebenfalls dem Drachen-Odem. Als der ursprüngliche Targaryen, Aegon, der Eroberer, mit Hilfe seiner Drachen Westeros unterwarf, ließ er mit ihrem Feueratmen aus den Schwertern seiner Feinde den Thron entstehen. 

Auch wer dem Drachen die Zerstörung des Throns befehlen würde, wäre damit fast sicher: Jon Schnee. Von dem haben wir schließlich gerade erst erfahren, dass er ein Targaryen ist - und dass sein echter Name nach seinem Vorfahren ebenfalls Aegon ist. Der Kreis würde sich also schließen, mit dem Drachenatem zudem sowohl das Spiel der Thröne als auch das Lied von Feuer und Eis beendet. Ein würdiges Ende für die Saga.

Ob es tatsächlich so kommt, muss sich aber erst zeigen. Jon ist schließlich nicht der einzige Kandidat für den Thron, neben dem Kampf um das Königreich haben die zahlreichen Hauptfiguren ja auch noch einige Konflikte zu klären - und nebenbei die Invasion der Weißen Wanderer abzuwehren. Spannend bleibt es also ab April allemal.

Trailer: Game of Thrones Staffel 8


Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(