HOME

Böse Worte im Online-Lexikon: Wikipedia-Autor beleidigt Albanien

Ein Unbekannter hat den Wikipedia-Eintrag von Albanien geändert und das Land übel beschimpft. Eigentlich dürfte so etwas gar nicht möglich sein. Die Verantwortlichen des Online-Lexikons sind ratlos.

Dumme Beschimpfung: Ein Unbekannter hat den Wikipedia-Eintrag von Albanien kurzzeitig geändert und das Land rassistisch beleidigt.

Dumme Beschimpfung: Ein Unbekannter hat den Wikipedia-Eintrag von Albanien kurzzeitig geändert und das Land rassistisch beleidigt.

Albanien ist ein Staat in Südosteuropa, es liegt am Mittelmeer und ist Mitglied der Nato. Das sind Dinge, die man über das Land normalerweise auf Wikipedia lesen kann, unverfängliche Fakten. Was bis zum Dienstagnachmittag etwa einen Tag lang auf der Landesseite im Online-Nachschlagewerk zu lesen war, war jedoch etwas ganz anderes: rassistisch und beleidigend. "Albanien ist ein dummes Land mit Zigeunern", stand dort, gleich als erster Satz der Einleitung, die man auch bei Google sieht, wenn man nach dem Land sucht.

Laut Versionsgeschichte des Eintrages wurde der Schmähsatz am Montag gegen 17 Uhr hinzugefügt. Am späten Dienstagnachmittag war er zumindest auf Wikipedia wieder verschwunden. Der Teaser auf Google blieb zunächst. Der Urheber blieb unbekannt, er hatte auf Wikipedia nur diese eine Änderung verfasst und keinen Benutzernamen hinterlegt, nur eine IP-Adresse. Zumindest die konnte der Journalist Claus Hesseling nach Österreich zurückverfolgen. "Das war Vandalismus", twitterte er.

"Das ist eine schlimme Sache", sagte auch eine Sprecherin der Wikipedia-Betreiberorganisation Wikimedia zu stern.de. Sie könne sich jedoch nicht erklären, wie so etwas passieren konnte. "Jeder darf bei Wikipedia schreiben", aber bevor man Änderungen veröffentliche, würden sie in jedem Fall von "einem oder mehreren" Freiwilligen überprüft. So etwas wie die Beschimpfungen gegen Albanien sei ihres Wissens zum ersten Mal vorgekommen.

timb
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.