HOME

E-Reader: Amazons Lesegerät Kindle kommt nach Deutschland, Österreich, Schweiz – ein bisschen

Der E-Reader Kindle 2 von Amazon kommt ab 19. Oktober in mehr als 100 Länder, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Preis: 279 Dollar. In den USA wird das Gerät von manchen als „iPod für E-Books“ angesehen.

Der E-Reader Kindle 2 von Amazon kommt ab 19. Oktober in mehr als 100 Länder, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Preis: 279 Dollar. In den USA wird das Gerät von manchen als „iPod für E-Books“ angesehen und man kann darüber auch Zeitungen, Zeitschriften und Blogs (kostenpflichtig) abonnieren. Alle Inhalte kommen direkt per Mobilfunk auf das Gerät, ein Umweg über einen PC ist also nicht notwendig. Der Preis für die Nutzung des mobilen Zugangs ist jeweils im Kauf- oder Abopreis enthalten, man bezahlt also nicht zusätzlich eine monatliche Grundgebühr.

Der Start im deutschsprachigen Raum scheint allerdings momentan etwas halbgar. So wird es wohl beim englischsprachigen Buchangebot bleiben und an deutschsprachigen Zeitungen sind bislang offenbar nur Handelsblatt, Wirtschaftswoche und die FAZ vertreten. Zudem ist der Internetzugriff und das Abonnieren von Blogs voraussichtlich nicht möglich. Eine Übersicht zu den möglichen Funktionen und Preisen für internationale Kunden findet sich in diesem Blogpost. Zur Frankfurter Buchmesse kann man mit weiteren Informationen rechnen.

Interessant ist am Kindle unter anderem das E-Ink-Display, das besonders fürs Lesen von Text geeignet ist und papierähnliche Eigenschaften aufweist. Es ist extrem energiesparend, so dass der Kindle deutlich seltener aufgeladen werden muss, als man das von Laptops oder Smartphones derzeit gewohnt ist. Nachteil des Displays: Es ist schwarz-weiß und reagiert zu langsam, um beispielsweise Videos darzustellen.

t3n.de