VG-Wort Pixel

Suchfilter Google Bilder Rückwärtssuche: So finden Sie heraus, woher ein Foto wirklich stammt

Google - Bilder Rückwärtssuche
Um etwa herauszufinden, wo ein Bild überall hochgeladen wurde, können Sie die Google Bilder Rückwärtssuche nutzen
© Jaap Arriens / NurPhoto / Picture Alliance
Mit der Google Bilder Rückwärtssuche können Sie nicht nur die ursprüngliche Quelle eines Fotos finden, sondern auch inhaltlich nachforschen: Wird das Bild vielleicht nur als Ausschnitt gezeigt oder im falschen Kontext genutzt?

Google bietet mittlerweile viele verschiedene Suchoptionen – neben Video-, News- und Shoppingfilter können Nutzer lange schon auch gezielt nach Bildern suchen. Was meist untergeht, ist die Funktion der sogenannten Rückwärtssuche. Besonders auf Smartphones ist die Funktion etwas versteckt. Dabei kann sie Usern helfen, die ursprüngliche Quelle eines Fotos aufzuspüren, alle Websites zu finden, die das Bild nutzen, oder um zu prüfen, ob es sich nur um einen Ausschnitt einer größeren Szenerie handelt. Ein Blick auf die Funktion lohnt sich allemal – doch gerade am Smartphone hat Google die Möglichkeit zur Rückwärtssuche versteckt.

So geht's: Rückwärtssuche am PC oder Mac

Die Rückwärtssuche ist in den meisten Browsern für PC oder Mac möglich. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Zum einen können Sie die gängige Google Bildersuche öffnen und dort entweder den Weblink eines Bildes reinkopieren oder ein gespeichertes Foto von ihrem PC hochladen. Dazu müssen Sie auf das kleine Kamera-Piktogramm am Ende der Suchzeile klicken. Sollten Sie gerade den Ordner schon geöffnet haben, indem sich das von Ihnen heruntergeladene Bild befindet, können Sie dieses auch per Drag-and-Drop mit einer gedrückten Maustaste in die Suchzeile ziehen.

Außerdem können Sie auch Bilder direkt von einer Website aus gegentesten – allerdings nur in Googles eigenem Chrome-Browser: Per Rechtsklick auf das entsprechende Foto öffnen sich dort mehrere Optionen. Die vorletzte Auswahl "Mit Google nach Bild suchen" öffnet die Rückwärtssuche mit einem einzigen Klick.

Hände tippen auf einem Smartphone

Google Bilder Rückwärtssuche auf Android-Smartphones

Surfen Sie am Android-Smartphone in Googles hauseigenem Chrome-Browser und entdecken auf einer Website ein interessantes Foto, können Sie auch dort dessen Ursprung ganz einfach nachverfolgen: Halten Sie das Foto lang gedrückt, bis sich die Menüleiste öffnet. Unter den Optionen sollte sich "In Google nach dem Bild suchen" befinden – mit einem Tipp öffnet sich dann einer neuer Tab mit der Rückwärtssuche. Auf iOS-Geräten funktioniert diese Methode nicht.

Bildersuche auf iPhone und iPad

Auf iOS-Geräten können Sie Fotos in die Zwischenablage kopieren und diese anschließend einfach in der Suchmaschine einfügen. Dazu müssen Sie lediglich die Google App öffnen, die Suchleiste antippen und lange gedrückt halten und dann die Option "Aus der Zwischenablage kopieren" auswählen.

Google Lens als Alternative

Sowohl Apple- als auch Android-User können die Bildersuche über die zusätzliche App Google Lens durchführen. Dort wählen Sie entweder das Galerie-Symbol oben rechts aus oder knippsen ein neues Foto mit Ihrer Kamera. Unter den Suchergebnissen befindet sich dann die Unterkategorie "Ähnliche Bilder" oder "Similar Images", bei denen Google Ihnen dann diejenigen Treffer im Netz anzeigt, die Ihrer Aufnahme entsprechen könnten.

Quelle:Google

meh

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker