VG-Wort Pixel

Quartalszahlen Samsung erwartet Rekordgewinne - aber nicht wegen des Galaxy S8

Quartalszahlen: Samsung erwartet Rekordgewinne - aber nicht wegen des Galaxy S8
Der Bildschirm des Galaxy S8 ist riesig. Das Display des Smartphones misst 5,8 Zoll. Beim Galaxy S8+ sind es sogar 6,2 Zoll. Die Auflösung beträgt 2960 x 1440 Pixel. Das Bild ist somit schärfer als bei einem 4K-Fernseher. Der typische Home-Button der Galaxy-Reihe wurde durch einen virtuellen Knopf ersetzt. Der Fingerabdruckscanner befindet sich auf der Rückseite des Gerätes – direkt neben der Kamera. Ein Iris-Scanner ermöglicht das Entschlüsseln des Smartphones mit den Augen. Die Rückkamera fotografiert mit einer Auflösung von 12 Megapixeln. Selfies werden mit 8 Megapixeln aufgenommen. Mit dem DeX-Dock wird das Galaxy S8 zum PC. Apps wie Word oder Youtube können direkt am Monitor genutzt werden. Samsungs Siri-Herausforderer heißt „Bixby“. Die Software kann Objekte erkennen und das Smart-Home steuern. In Deutschland funktioniert der Dienst zum Start lediglich eingeschränkt. Das Galaxy S8 wird über USB-C geladen. Mit entsprechendem Zubehör funktioniert die Stromversorgung auch kabellos. Der Speicher des Galaxy S8 ist erweiterbar. Das Smartphone ist außerdem staub- und wasserdicht.
Mehr
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung gerade eines der spannendsten Smartphones des Jahres vorgestellt. Dass der Konzern jetzt Rekord-Ergebnisse erwartet, liegt aber an einer Sparte, die man wohl eher nicht auf dem Zettel hat.

Dank der robusten Nachfrage nach Speicherchips erwartet der Technologie-Riese Samsung für das erste Quartal 2017 den höchsten operativen Gewinn seit mehr als drei Jahren. Der Gewinn aus den Kerngeschäften werde sich im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 9,9 Billionen Won (etwa 8,2 Milliarden Euro) erhöhen, teilte das südkoreanische Unternehmen am Freitag in seinem Ergebnisausblick mit. Samsung Electronics ist Marktführer bei Smartphones, Speicherchips und Fernsehern, vor Kurzem wurde das Galaxy S8 vorgestellt.. 

Die Zahlen liegen nach Berichten der nationalen Finanznachrichtenagentur Yonhap Infomax über den Erwartungen des Marktes. Neben Chips dürften nach Ansicht von Analysten auch gute Geschäfte mit Displays zu dem kräftigen Gewinnanstieg beigetragen haben. Beim Umsatz rechnet Samsung mit einem Anstieg um 0,4 Prozent auf 50 Billionen Won. Genaue Geschäftszahlen legt Samsung traditionell erst zu einem späteren Zeitpunkt vor.

Das Samsung Galaxy S8 als Hoffnungsträger

Trotz der guten Zahlen geht es Samsung derzeit auch darum, das Fiasko mit den Akku-Bränden bei seinem Smartphone Galaxy Note 7 im vergangenen Herbst hinter sich zu lassen. Die Südkoreaner setzen dabei auf das neue Spitzenmodell Galaxy S8, das sie Ende März präsentiert haben und das auch gegen Apples iPhone 7 antritt

mma DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker