HOME

Twitter-Krise: So rührend verabschieden sich entlassene Twitter-Mitarbeiter

Rote Zahlen, langsames Wachstum und mangelnde Kaufinteressenten: Bei Twitter läuft es derzeit eher schlecht. Um Kosten zu senken, werden hunderte Angestellte entlassen. Per Kurznachrichtendienst verabschieden sich die Mitarbeiter mit emotionalen Tweets.

Twitter

Bei Twitter fallen viele Jobs weg - die betroffenen Angestellten verabschieden sich per Kurznachrichtendienst

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat den nächsten großen Stellenabbau und die Einstellung der Video-App Vine angekündigt. Etwa neun Prozent der weltweiten Belegschaft sollten entlassen werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Zuvor hatten US-Medien über bevorstehende Kündigungen von rund 300 Angestellten berichtet. Zuletzt hatte Twitter etwa 3860 Mitarbeiter.

Das angeschlagene Unternehmen hatte bereits vor einem Jahr etwa acht Prozent der Jobs gestrichen. Der nun beschlossene Nachschlag ist Teil eines strukturellen Umbaus, mit dem Ziel, 2017 profitabel zu werden. Auch kündigte Twitter überraschend an, die Kurzvideo-App Vine nach rund vier Jahren einzustellen. Der Schritt solle in den kommenden Monaten vollzogen werden, hieß es in einem Blogeintrag. Der Community wurde versprochen, die Website online zu halten, so dass weiter Zugang sowie die Möglichkeit zum Herunterladen der zahlreichen Clips besteht. Twitter hatte Vine im Herbst 2012 gekauft.

Job-Abschied per Tweet

Nun nutzen die Mitarbeiter, die zu den entlassenen neun Prozent gehören, den Kurznachrichten-Dienst selbst, um sich bei ihren Kollegen und ihrem bisherigen Arbeitgeber zu verabschieden. Doch von Wut über den Jobverlust ist dabei keine Spur. Ein Sammlung an Tweets.

" Der positive Aspekt, jetzt hab ich mehr Zeit an meinem Halloween-Kostüm zu arbeiten"< blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de">

We're friends IRL now. Goodbye @twitter pic.twitter.com/8Hkvw8WaY4

— Jean Chow (@jeanchow) 27. Oktober 2016" Wir sind jetzt auch im echten Leben Freunde. Tschüss @Twitter"< blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de">

Goodbye @twitter. It's been a wild ride. ?? ❤️

— Dodes ? (@racheld) 27. Oktober 2016"Tsc hüss @Twitter, es war ein wilder Ritt"


amt / DPA
Themen in diesem Artikel