HOME

Facebook-Post geht viral: Kellnerin hilft krankem Mann – und erlebt ein kleines Wunder

Hilfsbereitschaft zahlt sich aus: Weil eine Kellnerin ohne zu zögern einem alten Mann beim Essen geholfen hatte, wurde der jungen Frau nun selbst etwas Gutes getan.

Eine Frau hilft einem alten Mann beim Essen

#bekind: Dieser Facebookpost wurde über 70.000 Mal geteilt

Das, was der US-Amerikanerin Evoni Williams passiert ist, würden viele wohl als Karma in Reinform bezeichnen. Während ihrer Schicht in einem Waffle-House-Restaurant im US-Bundesstaat Texas betritt ein gebrechlicher alter Mann den Raum. Er ist offensichtlich krank und trägt ein Beatmungsgerät bei sich. Als der 78-Jährige sein Essen serviert bekommt, fällt der 18-jährigen Kellnerin auf, dass der alte Mann mit seiner Bestellung überfordert ist. Der Mann wendet sich an Evoni und sagt ihr, dass "seine Hände nicht mehr so gut funktionieren".

Foto von Kellnerin und krankem Mann geht viral

Die Kellnerin, die in dem Restaurant arbeitet, um Geld für das College zu sparen, greift sofort zu Messer und Gabel und hilft dem Mann ohne zu zögern. Liebevoll schneidet sie das Essen in mundgerechte Häppchen. Als Laura Wolf, eine andere Kundin des Restaurants, das sieht, schießt sie ein Foto.

Weil sie so gerührt von der selbstverständlichen Hilfsbereitschaft des Teenagers ist, veröffentlicht sie ihr Foto bei Facebook und lobt die Kellnerin für ihr Engagement. Kurze Zeit später geht das Posting durch die Decke: Über 70.000 Mal wird es geteilt, erhält in wenigen Tagen 140.000 Likes und 8500 Kommentare.

"Ohne zu zögern nahm sie seinen Teller und begann seinen Schinken zu schneiden"

Zu dem Foto schreibt Laura auf Facebook unter anderem: "Ich kenne ihren Namen nicht, aber ich hörte, wie der alte Mann sagte, dass seine Hände nicht mehr so gut funktionieren. (...) Ohne zu zögern nahm sie seinen Teller und begann seinen Schinken zu schneiden." Am Ende ihres Posts schreibt sie zudem, sie würde sich wünschen, dass wir alle wie diese Kellnerin wären und uns Zeit nähmen, unsere Hilfe anzubieten.

Damit trat Laura eine kleine Lawine los. Verschiedene Medien werden auf den Post aufmerksam und berichten über die Kellnerin und den kranken Mann.

KINDNESS PAYS OFF: Evoni Williams, 18, helped a customer who was struggling to cut his food at the local Waffle House...

Gepostet von FOX 7 Austin am Sonntag, 11. März 2018

Ein College-Stipendium über 16.000 US-Dollar

Dann erlebt Evoni, die von ihren Kollegen "Nini" genannt wird, ein kleines Wunder. Die Texas Southern Universität würdigt ihren Akt der Nächstenliebe mit einem College-Stipendium über 16.000 Dollar (knapp 13.000 Euro). Ein symbolischer Scheck wurde ihr im Waffle House – wo auch sonst – überreicht.

Hätte das jeden Tag wieder so gemacht

Ein Videobeitrag von FOX-News zeigt, wie die überwältigte Kellnerin das Stipendium unter Tränen entgegennimmt."Das habe ich nicht erwartet", sagt die 18-Jährige und ergänzt stolz: "Ich hätte das jeden Tag wieder so gemacht."

Gepostet von Michele Mark Asher am Donnerstag, 8. März 2018
Psychologie: Hast du in letzter Zeit jemanden um Hilfe gebeten? Das sagt es über dich aus


hh
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.