HOME

User-Revolte bei Online-Community: Reddit-Chefin Ellen Pao tritt zurück

Nach einer umstrittenen Personalentscheidung begehrten bei der Online-Plattform Reddit die Nutzer auf. Das hat jetzt für Managerin Ellen Pao Konsequenzen: Nach nur acht Monaten tritt sie zurück.

Reddit-Chefin Ellen Pao

Reddit-Chefin Ellen Pao: Nach nur acht Monaten bei der Online-Community ist bereits Schluss.

Ellen Pao tritt nach Dauerkritik als Interimschefin der Online-Community Reddit ab. Mitgründer Steve Huffman kehre vorerst an die Spitze des Unternehmens zurück, teilte Reddit am Freitag mit. Pao, die schon länger wegen Zensurvorwürfen und persönlicher Kritik unter Beschuss stand, löste zuletzt mit einer umstrittenen Kündigung einen Sturm der Entrüstung bei den Nutzern aus. Sie feuerte Victoria Taylor, die sich als Direktorin um die zahlreichen Moderatoren des Online-Netzwerks kümmerte.

200.000 Unterschriften für ihren Rücktritt

Diese meist ehrenamtlichen Mitarbeiter sind für Reddit extrem wichtig. Die Plattform ist mit fast zehntausend Diskussionsforen und zuletzt knapp 164 Millionen Besuchern im Monat eines der meistbesuchten Internetportale weltweit. Pao entschuldigte sich zwar erst vor wenigen Tagen für die kontroverse Personalentscheidung, doch da war die User-Revolte schon voll im Gange. Mit einer Petition, die es auf mehr als 200.000 Unterschriften brachte, forderte die Community ihren Rücktritt. 

Reddit-Präsident und -Investor Sam Altman dankte Pao in einem Forenpost für ihre gute Arbeit und erklärte, dass ihr Rücktritt eine gemeinsame Entscheidung gewesen sei. Sie solle dem Management noch bis Ende des Jahres als Beraterin zur Seite stehen. Pao war nur acht Monate Reddit-Chefin und von Anfang an nur als Übergangslösung verpflichtet worden. Pao stand zuletzt auch wegen einer Diskriminierungsklage gegen ihren Ex-Arbeitgeber Kleiner Perkins verstärkt im Fokus der Öffentlichkeit. Sie beschuldigte die Wagniskapitalfirma aus dem Silicon Valley, ihre Karriere nicht angemessenen gefördert zu haben, weil sie eine Frau sei. Die Klage blieb letztlich erfolglos, sorgte in den USA und auch in den Reddit-Foren aber für hitzige Diskussionen. 

db / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(